Search Results

Degani, Enzo (Bologna)

[English version] Verfasser eines Epigramms in iambischen Trimetern über ein Werk der bildenden Kunst, das den alten, betrunkenen Anakreon darstellt (Anth. Plan. 308): eine sehr treue, ehrgeizige Nachahmung zweier Gedichte des Leonidas von Tarent (Anth. Plan. 16,306f.; der Ausdruck ‘Schwan aus Teos

Bowie, Ewen (Oxford) and Spoth, Friedrich (München)

[English version] Gedicht im elegischen Versmaß (je abwechselnd ein daktylischer katalektischer Hexameter und ein Pentameter). Seit ca. 650 v.Chr. ist diese wichtige griech. Literaturgattung belegt. Seitdem sich das inschr. Epigramm aber zum lit. Epigramm entwickelt hatte und das elegische

Albiani, Maria Grazia (Bologna)

[English version] Sonst unbekannter Verf. eines sentenzhaften Epigramms (von der Anthologia Planudea Palladas zugeschrieben): Ein untreuer Freund ist mehr zu fürchten als ein offener Feind (Anth. Pal. 10,121). Das Motiv ist weit verbreitet (vgl. z. B. Anth. Pal. 10,36; 95; 11,390; auch schon Thgn

Höcker, Christoph (Kissing)

[English version] Architekt oder Bauhandwerker aus Naxos, um 600 v.Chr. tätig. Pausanias (5,10,3) schloß aus einem angeblichen Epigramm, daß B. als erster Dachziegel aus Marmor fertigte. Eine Aufschrift auf einem Marmordachziegel von der Athener Akropolis (CY=BY im naxischen Alphabet) wurde als

Albiani, Maria Grazia (Bologna)

[English version] (Γαυράδας). Autor eines kunstvollen Epigramms in iambischen Trimetern in Form eines Dialogs zw. Echo und ihrem Geliebten (Anth. Pal. 16,152). Das volkstümliche Thema (vgl. auch Archias, Anth. Pal. 9,27; Euodos, ebd. 16,155; Satyros, ebd. 16,153; Anonymus, ebd. 16,156) ist

Bracciolini, Gian Francesco; Valla, Lorenzo Heiner Borggrefe (Lemgo): Tizian Federica Ciccolella (College Station, Texas): Drama; Epigramm; Epos; Idyll; Roman Isabelle Deflers (Freiburg): Budé, Guillaume; Mo...

Savvidis, Kyriakos

(συναξάριον). [English version] Kurzvita oder enkomiastische Notiz in den Menäen im órthros (ὄρθρος, “Morgengottesdienst”) der orthodoxen Kirche zw. der 6. und 7. Ode des Kanons [2], der mit dem s. den Gottesdienst des jeweiligen Tagesheiligen oder Festes prägt. Aufbau: Monatsdatum, Epigramm in

Albiani, Maria Grazia (Bologna)

secretary to Nero (Steph. Byz. s.v. Βιθύνιον). GA II 1, 438f.; II 2, 464f.  M. Lausberg, Das Einzeldistichon. Studien zum antiken Epigramm, 1982, 261, 265....

Albiani, Maria Grazia (Bologna)

containing an abundance of colloquialisms) has been attributed to him (Diog. Laert. 3,33,  however, attributes it to the philosopher ‘Plato’). 1 FGE 165f. 2 R. Reitzenstein, Epigramm und Skolion, 1893,...

Albiani, Maria Grazia (Bologna)

[English version] Sonst unbekannter Verf. eines Epigramms, das das Bildnis des Agathias (den er als Redner und Dichter rühmt), seines Bruders und seines Vaters Memnonios preist (Anth. Pal. 16,316). Das Gedicht wird verm. an der Basis einer Statuengruppe in Myrina [4] (Stadt in V. 1) angebracht