Search Results

You are looking at 1 - 4 of 4 items for :

  • All: "Epigramm" x
  • Ancient Science & Medicine x
Clear All

Series:

Myroslav Trofymuk sen.

bedient sich der Autor des in der lateinischen Epigrammatik beliebten Topos vom Kyniker Zoilos, dessen Kritiksucht sich von Vorurteilen nährt. Der Adressat des folgenden Epigramms ist unbekannt: In quendam criticum. Si rubrior crinis, brevior si pes foret ipsi, Ex critico melior Zoilus esset adhuc. In

Series:

Fabio Stok

Frank Rutger Hausmann, “Campano, Giovanni Antonio,” Dizionario Biografico degli Italiani 17 (Roma, 1974), 424–49; de Beer, Poetics (vedi sopra, n. 11). 76 Come fa Frank Rutger Hausmann, “Untersuchungen zum neulateinischen Epigramm Italiens im Quattrocento,” Humanistica Lovaniensia 27 (1972), 1

Series:

Katharina Kagerer

lutherische Lehre wirbt und gegen die Altgläubigen Front macht, ist die Emporenbrüstung. Auf Abbildungen der zwölf Apostel folgt ein Lutherbildnis mit folgendem lückenhaft erhaltenen Epigramm als Beischrift: Na[t]us es Isslebij, d[iu]ine Propheta Luthere / [Relligio ful]ge[t t]e d[uce,] Papa iacet[.] / A

Series:

Johannes Amann-Bubenik

, der nach eigener Einschätzung als erster die Bukolik nach Deutschland gebracht hat: Helius Eobanus Hessus, Helius Eobanus Hessus. Ohne auf die Translationskonzepte 17 der Bukolik eingehen zu können, soll auf Erasmus, Desiderius Erasmus Ebners Epigramm verwiesen werden, das die Translation