Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for :

  • All: spectacle x
  • Status (Books): Not Yet Published x
Clear All

Series:

Edited by Patricia Vilches

In Negotiating Space in Latin America, edited by Patricia Vilches, contributors approach spatial practices from multidisciplinary angles. Drawing on cultural studies, film studies, gender studies, geography, history, literary studies, sociology, tourism, and current events, the volume advances innovative conceptualizations on spatiality and treats subjects that range from nineteenth century-nation formation to twenty-first century social movements.
Latin America has endured multiple spatial transformations, which contributors analyze from the perspective of the urban, the rural, the market, and the political body. The essays collected here signal how spatial processes constantly shape societal interactions and illuminate the complex relationships between humans and space, emphasizing the role of spatiality in our actions and perceptions.

Contributors: Gail A. Bulman, Ana María Burdach Rudloff, James Craine, Angela N. DeLutis-Eichenberger, Carolina Di Próspero, Gustavo Fares, Jennifer Hayward, Silvia Hirsch, Edward Jackiewicz, Magdalena Maiz-Peña, Lucía Melgar, Silvia Nagy-Zekmi, Luis H. Peña, Jorge Saavedra Utman, Rosa Tapia, Juan de Dios Torralbo Caballero, Tera Trujillo, Patricia Vilches, and Gareth Wood.

9783770564200Rainer Barzel

Eine Biographie

Kai Wambach

Politisches Wunderkind, „Königsmörder“ und beinahe Bundeskanzler –
Wer war der Mann, der Willy Brandt stürzen wollte?

Rainer Barzel ist eine der prägenden politischen Persönlichkeiten der bundesdeutschen Geschichte zwischen Adenauer und Kohl. Mehrfach stand er kurz davor, Bundeskanzler zu werden. Sein Scheitern beim Konstruktiven Misstrauensvotum gegen Willy Brandt im April 1972 ging in die kollektive Erinnerung der Westdeutschen ein. Barzels zeitgeschichtliche Bedeutung aber reicht weit darüber hinaus: Trotz jeweils nur kurzer Amtszeiten als Bundesminister, Präsident des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der CDU Deutschlands war er über Jahrzehnte eine Schlüsselfigur der CDU in der Bonner Republik und prägte fast eine Dekade die Unionsfraktion als deren Vorsitzender in Regierungsverantwortung und Opposition.
Auf Grundlage einer Fülle oft bislang unbekannter Quellen und zahlreicher Zeitzeugengespräche legt Kai Wambach erstmals eine umfassende Biographie Barzels vor. Er nähert sich einer ebenso schillernden wie sensiblen Persönlichkeit, die bis heute stark polarisiert, deren partei- wie staatspolitisches Gewicht aber stets außer Frage stand.