Search Results

You are looking at 1 - 10 of 1,025 items for :

  • All: "Martin Opitz" x
  • Search level: All x
Clear All
Author:

Graeme Dunphy MARTIN OPITZ UND DIE MITTELALTERLICHEN ALEXANDERGESCHICHTEN Wissenschaft und Polemik in der editio princeps des Annoliedes Abstract Dieser Artikel beschaftigt sich mit der Rezeption des Mittelalters in der Barock- zeit am Beispiel von Martin Opitz und den mittelalterlichen

In: Daphnis
Author:

Walther Ludwig DES MARTIN OPITZ EPICEDIUM AUF ERZHERZOG KARL VON 6STERREICH Abstract Als Specimen des von mehreren Mitarbeitem vorbereiteten Opitius Latinus, einer kommentierten Ausgabe der von Martin Opitz verfaBten lateinischen Texte, wird das lateinische Epicedium auf Erzherzog Karl von

In: Daphnis
Author:

Peter Skrine JAMES VI AND MARTIN OPITZ Martin Opitz set out to do for the literature of Germany what King James VI of Scotland had done for the literature of his country. It is therefore rather surprising that scholarly attention has never been paid to the parallels and differences between

In: Opitz und seine Welt
Author:

(253) Martin Bircher BÜCHER AUS DEM BESITZ VON MARTIN OPITZ Am 20. August 1639, mittags um ein Uhr, ist Martin Opitz in Danzig an der Pest gestorben. Sein Freund und Verleger Andreas Hünefeld berichtet wenige Tage später in einem Brief: "AIß wir ihn den Montag zur Erde bestatteten, hatt das

In: Daphnis

(55) Janis Little Solomon MARTIN OPITZ: "IHR HIMMEL TRIEFFET DOCH" Bis vor kurzem war das Sonett "Ihr Himmel trieffet doch" nur im zweiten Teil der Breslauer Ausgabe von 1629 (und deren Nachdrucken) zu finden.' Es wurde nämlich aus unbekannten Gründen bei der Zusammenstellung der Ausgabe

In: Daphnis

Frederick M. Rener MARTIN OPITZ, THE TRANSLATOR: A SECOND LOOK Martin Opitz (1597-1639), known to earlier generations as the 'father of German poetry' and to literary critics since the last century as an uninspired versifier, has again become the object of scholarly attention after a long

In: Daphnis
Author:

Berlin: De Gruyter 2009–2015. 3 Bde. ISBN : 978-3-11-018631-4 (vol. 1); 978-3-11-023792-4 (vol. 2); 978-3-11-037110-9 (vol. 3). Celebrated as “Vater der deutschen Dichtung,” Martin Opitz (1597–1639) has always figured prominently in scholarship on German literature. Students are, of course

In: Daphnis
Author:

Leonard Forster MARTIN OPITZ UND DAS ALBUM VON MICHAEL WIDER Bei Gelegenheit eines Besuches in die Handschriftenabteilung der Ungarischen Nationalbibliothek Szechenyi zu Budapest im April 1983 machte mich Andnis Vizkelety dankenswerterweise auf einen Eintrag von der Hand Martin Opitzens im

In: Barocker Lust-Spiegel
Author:

(177) J ean M. Woods DOROTHEA VON ROSENTHAL, MARIA VON HOHEN- DORFF AND MARTIN OPITZ Harsdörffer's argument in the Frauenzimmer-Gesprächspiel (1643), that women are capable of intellectual activity cites examples to support his position: Was fÜr wichtige Ursachen aber können so holdselig

In: Daphnis
Author:

V o l k h a r d W e l s ‘VERBORGENE THEOLOGIE’, ENTHUSIASMUS UND ANDACHT BEI MARTIN OPITZ* Abstract Der Beitrag wendet sich gegen die Annahme neuplatonischer Tendenzen bei Opitz, der sich in der Poeterey von seinem — tatsächlich neuplatonisch beein- flußten — Vorbild Ronsard gerade in der

In: Daphnis