Restricted Access

Zwischen Biafra und Bonn

Hungerkatastrophen und Konsumkritik im deutschen Katholizismus 1958–1979

Johannes Stollhof

Hungerkatastrophen der sogenannten „Dritten Welt“ prägten die Wahrnehmung einer ganzen Generation in der Bonner Republik: Das „Biafrakind“ weckte enorme Emotionen und forderte zu umfangreichen Hilfsaktionen heraus, „Biafra“ wurde aber auch zur Chiffre für die neue Herausforderung globaler Gerechtigkeit.

Erstmals werden in diesem Band die Auswirkungen des weltweiten Hungerszenarios auf den Katholizismus in Deutschland behandelt. Im Kontext neuer gesellschaftlicher Bewegungen trat in Teilen engagierter Katholiken die politische Aktion für die „Dritte Welt“ an die Stelle des traditionellen Verständnisses karitativer Fürsorge und Hilfe und löste im Kampf um gerechtere Utopien heftige Konflikte aus. Ihr Engagement trug kirchlichen Institutionen jedoch auch viele Sympathien ein und ermöglichte ihnen bis heute geltenden Einfluss im entwicklungspolitischen Bereich.
Restricted Access

Katholische Arbeiter im Mutterland der Reformation

Konfession und Arbeitsmigration in Sachsen 1871–1914

Benjamin Gallin

Die Arbeitsmigration brachte im späten 19. Jahrhundert Bewegung in die konfessionelle Landkarte Mitteldeutschlands: Als „boomende“ Industrieregion zog das Königreich Sachsen nach 1871 massenhaft katholische Arbeiter aus dem Habsburgerreich und den preußischen Ostprovinzen an.

Die Migranten kamen in ein Land mit einem ausgeprägten protestantischen Bewusstsein und zugleich in eine Hochburg der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung. Im Mittelpunkt der Studie stehen die Vorstellungen religiöser und gesellschaftlicher Zugehörigkeit, die sich in dieser Situation herausbildeten. Methodisch innovativ und sprachlich gewandt gelingt es dem Autor, die Integrationsprozesse einer sozialen und religiösen Minderheit historisch verstehbar zu machen.
Restricted Access

Series:

The Yearbook of Chinese Theology is an international, ecumenical and fully peer-reviewed annual that covers Chinese Christianity in the areas of Biblical Studies, Church History, Systematic Theology, Practical Theology, and Comparative Religions. It offers genuine Chinese theological research previously unavailable in English, by top scholars in the study of Christianity in China.

The 2018 volume highlights the five-disciplines of Jingjiao theology and its guest editors are Prof. Xiaofeng Tang from China Academy of Social Sciences and Donghua Zhu from Tsinghua University. Further contributions are from: Paulos Huang and Donghua Zhu, David Tam, Chengyong Ge, Daniel Yeung, Melville Stewart, Mar Aprem Metropolitan, Xiaofeng Tang and Yingying Zhang, Fuxue Yang and Wenjing Xue, Donald Wang, Xiaoping Yin, Zhu Li-Layec, Lanping Wang and Qiaosui Zhang.
Restricted Access

Series:

Fiona Leach

Reclaiming the Women of Britain’s First Mission to Africa presents the compelling story of three long-forgotten women, two white and one black, who lived, worked and died on the first British mission to West Africa at the dawn of the nineteenth century. It was a time of momentous historical events: the birth of Britain’s missionary movement, the creation of its first African colony as a home for freed slaves, and abolition of the slave trade. Taking as its starting point a cache of fifty letters from the three women, the book counters the prevailing narrative that this early mission was a uniquely European and male affair, and reveals that a surprising number of women were present, among them several with very forceful personalities. Those who are interested in women’s life history, black history, and the history of the slave trade will find this book immensely enjoyable.
Restricted Access

Missionary Primitivism and Chinese Modernity

The Brethren in Twentieth-Century China

Series:

David Woodbridge

In Missionary Primitivism and Chinese Modernity: the Brethren in Twentieth-Century China, David Woodbridge offers an account of a little-known Protestant missionary group. Often depicted as extreme and marginal, the Brethren were in fact an influential force within modern evangelicalism. They sought to recreate the life of the primitive church, and to replicate the simplicity and dynamism of its missionary work.
Using newly-released archive material, Woodbridge examines the activities of Brethren missionaries in diverse locations across China, from the cosmopolitan treaty ports to the Mongolian and Tibetan frontiers. The book presents a fascinating encounter between primitivist missionaries and a modernising China, and reveals the important role of the Brethren in the development of Chinese Christianity.
Restricted Access

The Arnhem Mystical Sermons

Preaching Liturgical Mysticism in the Context of Catholic Reform

Series:

Ineke Cornet

In The Arnhem Mystical Sermons: Preaching Liturgical Mysticism in the Context of Catholic Reform, Ineke Cornet presents the first in-depth study of this sermon collection from the canonnesses of St. Agnes in Arnhem. Through a careful analysis of sources and parallels, this book demonstrates how the sermons creatively integrate both Rhineland and Brabantine mysticism into a unique commentary on the liturgical year. The sermons, which contribute to the Catholic Reform, systematically explore the mystical celebration of the liturgy which underpins every aspect of the collection’s theology of inner ascent. Together with the Evangelical Pearl and the Temple of Our Soul, the sermons are part of a wider literary network that plays a significant part in the history of Dutch mysticism.
Restricted Access
Täglich hört man von Unternehmen, die Abgaswerte manipulieren, Firmenbilanzen fälschen oder Hühnereier mit Giftstoffen versetzen. Unternehmen scheuen sich nicht, in ihren Betriebsstätten in Indien oder Bangladesch Kinderarbeit einzusetzen oder Textilarbeiterinnen mit Hungerlöhnen abzuspeisen.

Immer lauter wird daher der Ruf nach verantwortlicher Unternehmensführung. Wo der Regelrahmen der Sozialen Marktwirtschaft nicht oder nur unzureichend greift, ist die individuelle Moralität von Managern gefragt. Was aber könnten diese konkret tun? Was hat die Christliche Sozialethik zu diesen Problemen beizutragen? Und ist letztlich nicht doch alles nicht nur ein frommer Wunsch? Sind Unternehmen, die im Konkurrenzkampf gegen profitstrebende Wettbewerber nicht untergehen wollen, nicht sogar gezwungen, alle Moral über Bord zu werfen?
Restricted Access

Series:

Marthe Hesselmans

In Racial Integration in the Church of Apartheid Marthe Hesselmans uncovers the post-apartheid transformation of South Africa’s Dutch Reformed Church. This church once constituted the religious pillar of the Afrikaner apartheid regime (1948-1994). Today, it seeks to unite the communities it long segregated into one multiracial institution. Few believe this will succeed. A close look inside congregations reveals unexpected stories of reconciliation though. Where South Africans realize they need each other to survive, faith offers common ground – albeit a feeble one. They show the potential, but also the limits of faith communities untangling entrenched national and racial affiliations. Linking South Africa’s post-apartheid transition to religious-nationalist movements worldwide, Hesselmans offers a unique perspective on religion as source of division and healing.
Restricted Access

Religiöses Wissen im vormodernen Europa

Schöpfung – Mutterschaft – Passion

Religion und Wissen waren im vormodernen Europa keine Gegensätze. Sie befruchteten sich vielmehr gegenseitig; und ihr komplexes Zusammenwirken hat kraftvoll dazu beigetragen, dass sich in Europa jene spezifische Wissensgesellschaft ausbildete, die im Selbstverständnis der westlichen Moderne bis heute einen prominenten Platz einnimmt.
Der Band untersucht, wie im Laufe der Jahrhunderte die Auseinandersetzung mit drei zentralen Themen der Bibel neue Wissensbestände und Formen des Wissens hervorgebracht hat.
Die Autorinnen und Autoren gehen aus von den biblischen Aussagen zur Schöpfung, zur Jungfräulichkeit und Mutterschaft Mariens und zur Passion Christi. Und sie beobachten, wie aus der immer wieder neuen Aktualisierung und Aneignung dieser Aussagen in Texten, in Bildern und in Ritualen neues Wissen über die Welt entstand – ein Wissen, das Lebensbereiche auch fern der Religion strukturieren konnte und schließlich auch den Geltungsanspruch des Bibeltextes selbst in Frage stellte.
Restricted Access

Bernhard Lang

Vom Gilgamesch-Epos bis zu Milan Kunderas Unerträglicher Leichtigkeit des Seins – Bernhard Lang untersucht religiöse Motive wie Weisheit, Religionskritik, Biographie oder Heilsgeschichte in 100 Werken der Weltliteratur. Damit entsteht sowohl eine theologische Literaturgeschichte wie auch eine Geschichte des religiösen Denkens und Empfindens.

Hesses Siddhartha wird ebenso untersucht wie Brochs Schlafwandler, die Kairo-Trilogie von Machfus, Platons Apologie des Sokrates, die Göttliche Komödie oder eine heilige Schrift wie das Buch der Psalmen oder das Daodejing. Jedes der Werke wird durch Inhaltsangabe, Interpretation und Beurteilung durch Leser und Kritiker vorgestellt und erschlossen. Schriften, die als religionsfeindlich gelten, wie Nietzsches Zarathustra, fehlen ebenso wenig wie prominente theologische und religionsphilosophische Essays. So entsteht ein gewaltiges Panorama der Religions- und Literaturgeschichte für jeden, der sich mit Weltliteratur und Weltreligionen beschäftigt.