Literaturverzeichnis

in Erzählte Bewegung
Free access
Literaturverzeichnis

Primärliteratur

  • Adomnan De locis sanctis ed. P. Geyer in: Itineraria Hierosolymitana Wien 1898 221–297 (CSEL 39).

  • Adomnan De locis sanctis ed. P. Geyer in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 219–297 (CCSL 175).

  • Adamnan De locis sanctis ed. Denis Meehan Dublin 1983 (Scriptores Latini Hiberniae 3).

  • Adomnan De locis sanctis/Adomnano di Iona luoghi santi. Introduzione traduzione e commento a cura di Maria Guagnano Bari 2008.

  • Adomnan Vita Columbae edd. A.O. Anderson/M.O. Anderson Edinburgh 1961.

  • Adorno Jean Itinéraire de Anselme Adorno en Terre Sainte (1470–1471) edd. J. Heers/G. de Groer Paris 1978.

  • Albertus Magnus De anima ed. C. Stroick (Ed. Colon. 7/1) Münster 1968.

  • Albertus Magnus De generatione et corruptione ed. P. Hossfeld (Ed. Colon. 5/2) Münster 1980 109–213.

  • Albertus Magnus Meteora ed. P. Hossfeld (Ed. Colon. 6/1) Münster 2003.

  • Albertus Magnus Mineralia ed. A. Borgnet (Ed. Paris. 5) Paris 1890 1–116.

  • Alcuin Liber de animae ratione PL 101 (1863) 639–647.

  • Alcuin Epistolae ed. E. Dümmler MGH Epist. 4 1895 18–481 614–616.

  • Ambrosius De spiritu sancto De incarnationis dominicae sacramento ed. O. Faller Wien 1964 (CSEL 79).

  • Ambrosius Expositio de psalmo CXVIII ed. M. Petschenig Wien 1923 editio altera supplementis aucta cur. M. Zelzer Turnhout 1999 (CSEL 62).

  • Anonymus Breviarius de Hierosolyma ed. R. Weber in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 105–112 (CCSL 175).

  • Anonymus Burdigalensis Itinerarium Burdigalense edd. P. Geyer/O. Cuntz in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 1–26 (CCSL 175).

  • Anonymus von Piacenza Itinerarium ed. P. Geyer in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 127–174 (CCSL 175).

  • Anonymus von Piacenza Antonini Placentini Itinerarium im unentstellten Text mit deutscher Übersetzung ed. J. Gildemeister Berlin 1889.

  • Antonius de Cremona Itinerarium ad Sepulcrum Domini (13271330) ed. R. Röhricht in: ZDPV 13 (1890) 153–175.

  • Aristoteles Historia Animalium 1 Books IX: Text ed. D.M. Balme Cambridge 2002.

  • Aristoteles De anima edited with introduction and commentary by W.D. Ross Oxford 1961.

  • Arnold von Harff Die Pilgerfahrt des Ritters Arnold von Harff von Cöln durch Italien Syrien Ägypten Arabien Aethiopien Nubien Palästina die Türkei Frankreich und Spanien ed. E. von Groote Köln 1860.

  • Augustinus Contra Maximinum PL 42 743–814.

  • Augustinus De civitate Dei 2 Bände edd. B. Dombart/A. Kalb Turnhout 1955 (CCSL 47/48).

  • Augustinus De doctrina Christiana ed. J. Martin in: De doctrina christiana De vera religione edd. K.D. Daur/J. Martin Turnhout 1962 1–167 (CCSL 32).

  • Augustinus De Genesi ad litteram liber imperfectus De Genesi ad litteram Locutiones in Heptateuchum ed. J. Zycha Wien 1894 (CSEL 281).

  • Augustinus De trinitate libri XV libri IXII edd. W.J. Mountain/F. Glorie Turnhout 1968 (CCSL 50).

  • Augustinus Epistulae ed. A. Goldbacher Wien 1895 (CSEL 34 44 57) Wien 1895–1911.

  • Bartholomaeus Anglicus De proprietatibus rerum Frankfurt 1601 Ndr. Frankfurt 1964.

  • Bartholomaeus Anglicus De proprietatibus rerum Vol. 1: Prohemium Libri IIV edd. Heinz Meyer/Michael W. Twomey/Bernd Roling/R. James Long Turnhout 2007.

  • Bartholomaeus Anglicus De proprietatibus rerum Vol. 6: Liber XVII ed. Iolanda Ventura Turnhout 2007.

  • Beda Venerabilis De locis sanctis ed. I. Fraipont in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 245–280 (CCSL 175).

  • Beda Venerabilis Historia Ecclesiastica edd. B. Colgrave/R.A.B. Mynors Oxford 1969.

  • Beda Venerabilis Nomina locorum ex beati Hieronimi presbiteri et Flavi losephi collecta opusculis. ed. D. Hurst in: Opera exegetica edd. L.W. Laistner/D. Hurst Turnhout 1962 273–287 (CCSL 119).

  • Beda Venerabilis Nomina regionum atque locorum de actibus apostolorum. ed. L.W. Laistner in: Opera exegetica edd. L.W. Laistner/D. Hurst Turnhout 1983 167–178 (CCSL 121).

  • Bernardus Monachus Francus Itinerarium Edition Übersetzung Kommentar ed. J. Ackermann Hannover 2010.

  • Bernhard von Clairvaux Liber ad Milites Templi: de laude novae militiae edd. J. Leclercq/H.M. Rochais S. Bernardi opera 3 312–339 Rom 1963.

  • Biblia sacra iuxta vulgatam versionem. recensuit […] R. Weber. Editionem quartam emendatam […] praeparavit R. Gryson Stuttgart 41994.

  • Brendan Navigatio sancti Brendani. Alla scoperta dei segreti meravigliosi del mondo edd. G. Orlandi/R.E. Guglielmetti Firenze 2014.

  • Bernhard von Breydenbach Die Reise ins Heilige Land. Ein Reisebericht aus dem Jahre 1483 mit 17 Holzschnitten 5 Faltkarten und 6 Textseiten in Faksimile. Übertragung und Nachwort von Elisabeth Geck Wiesbaden 1977.

  • Burchard von Monte Sion Descriptio terrae sanctae („Kurzfassung“) ed. H. Canisius in: ders.: Antiquae Lectiones 6 Ingolstadt 1604 295–322. Überarbeiteter Nachdruck von Jacques Basnage in: ders.: Thesaurus monumentorum ecclesiasticorum et historicorum sive Henrici Canisii lectiones antiquae Band 4 Antwerpen 1725 1–26.

  • Burchard von Monte Sion Descriptio terrae sanctae ed. J.C.M. Laurent in: Peregrinationes Medii Aevi quattuor Leipzig 1864 19–99.

  • Croisades et pèlerinages. Récits chroniques et voyages en Terre Sainte (XIIe–XIVe siècle) ed. Danielle Régnier-Bohler Paris 1997.

  • Descriptiones Terrae Sanctae ex saeculo VIII.IX. XII. et XV. ed. Titus Tobler Leipzig 1874 (Ndr. Hildesheim/New York 1974).

  • Dicuil Liber de mensura orbis terrae ed. J. Thierny/L. Bieler Dublin 1967 (Scriptores latini Hibernici 6).

  • Egeria Itinerarium/Reisebericht hrsg. von Georg Röwekamp Freiburg i. Br. 2017 3. völlig neu bearbeitete Auflage der Ausgabe 1995/2000 (Fontes Christiani 20).

  • Aetheria/Egeria: Reise in das Heilige Land. Lateinisch/deutsch von Kai Brodersen Berlin/Boston 2016 (Sammlung Tusculum).

  • Égérie Journal de voyage (Itinéraire) ed. Pierre Maraval in: Pierre Maraval/Manuel C. Díaz y Díaz: Égérie. Journal de voyage (Itinéraire) Valerius du Bierzo. Lettre sur la bse Égérie Paris 1982 (SC 296) 1–321.

  • Egeria’s Travels to the holy land transl. by John Wilkinson Jerusalem/Warminster 1981 Revised Edition (zuerst 1971).

  • Egeria Itinerarium edd. A. Franceschini/R. Weber in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 35–90 (CCSL 175).

  • Egeria peregrinatio in: S. Hilarii Tractatus de Mysteriis et Hymni et S. Silvae Aquitanae Peregrinatio ad loca sancta ed. G.-F. Gamurrini Rom 1887 (Biblioteca dell’Accademia storico-giuridica 4).

  • Eucherius De situ Hierusolimae Epistula ad Faustum Presbyterum ed. I. Fraipont in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 235–243 (CCSL 175).

  • Eusebius von Caesarea Das Onomastikon der biblischen Ortsnamen ed.E. Klostermann Leipzig 1904 Nachdruck Hildesheim 1966 (GCS 2/1 Eusebius III/1).

  • Eusebius von Caesarea De vita Constantini ed. F. Winkelmann Berlin 1975 (GCS 5 Eusebius 1/1).

  • Eusebius von Caesarea Historia ecclesiastica edd. E. Schwartz/T. Mommsen Berlin 1903–1909 (GCS 9/1–3 Eusebius II/1–2).

  • Eusebius Onomasticon. The places and Names of divine scripture. Including the latin edition of Jerome. Translated into English and with topographical commentary by R. Steven Notley/Ze’ev Safrai Boston/Leiden 2005.

  • Felix Fabri Pilgerbuch: Eigentliche beschreibung der hin unnd wider farth zu dem Heyligen Landt gen Jerusalem und furter durch die grosse Wüsteney zu dem Heiligen Berge Horeb Sinay … Frankfurt a. M. 1556.

  • Felix Fabri Evagatorium in Terrae Sanctae Arabiae et Egypti peregrinationem Bd. 1–3 ed. Konrad Dietrich Hassler Stuttgart 1843–1849.

  • Felix Fabri Bruder Felix Fabers gereimtes Pilgerbüchlein ed. Anton Birlinger München 1864.

  • Felix Fabri Die Sionpilger ed. W. Carls Berlin 1999.

  • Felix Fabri Les errances de frère Félix pèlerin en Terre Sainte en Arabie et en Égypte (1480–1483) Band IVI edd. Jean Meyers/Nicole Chareyron Montpellier 2000–2017.

  • Felix Fabri Tractatus de civitate Ulmensi. Traktat über die Stadt Ulm hrsg. übersetzt und kommentiert von Folker Reichert Konstanz 2012.

  • Sigmund Feyerabend Reyßbuch deß heyligen Lands das ist eine gruntliche beschreibung aller und jeder Meer und Bilgerfahrten zum heyligen Lande Frankfurt am Main 1584.

  • Fretellus Rorgo Fretellus de Nazareth et sa description de la terre sainte. Histoire et edition du texte par P.C. Boeren Amsterdam 1980.

  • Galen De symptomatum differentiis liber ed. K.G. Kühn (Opera omnia t. 7) Leipzig 1824 42–84.

  • Galfred von Vinsauf Documentum de modo et arte dictandi et versificandi ed. Edmond Faral in: ders. Les arts poétiques du XIIe et du XIIIe siècle. Recherches et documents sur la technique littéraire du moyen âge Paris 1924 263–320 (Bibliothèque de l’ École des Hautes Études Sciences Historiques et Philologiques Fasc. 238).

  • Galfred von Vinsauf Poetria Nova ed. Edmond Faral in: ders. Les arts poétiques du XIIe et du XIIIe siècle. Recherches et documents sur la technique littéraire du moyen âge Paris 1924 194–262 (Bibliothèque de l’ École des Hautes Études Sciences Historiques et Philologiques Fasc. 238).

  • Gervasius von Tilbury Otia imperialia Recreation for an Emperor edd. S.E. Binns/J.W. Banks Oxford 2002.

  • Gregor von Nyssa Epistulae ed. G. Pasquali Leiden 1959 (Gregorii Nysseni Opera 8/2).

  • Gregor von Nyssa Briefe übers. von D. Teske Stuttgart 1997.

  • Gregor von Tours Liber in Gloria Martyrum ed. B. Krusch MGH script. Merov. I Hannover 1885 487–561.

  • Gregorius Magnus Homiliae in Hiezechielem prophetam ed. M. Adriaen Turnhout 1971 (CCSL 142).

  • Gregorius Magnus Registrum Epistularum libri VIIIXIV ed. D. Norberg Turnhout 1982 (CCSL 140A).

  • Guido de Bazoches Liber Epistularum ed.H. Adolfsson Stockholm 1969.

  • Hegesippus Historiae ed. V. Ussani Wien 1932 (CSEL 661).

  • Hegesippus Historiae Praefatio et indices comp. C. Mras Wien 1960 (CSEL 662).

  • Heinrich von Herford Liber de rebus memorabilioribus sive Chronicon Henrici de Hervordia ed. August Potthast Göttingen 1859.

  • Hieronymus Commentariorum in Esaiam libri IXI ed. M. Adriaen Turnhout 1963 (CCSL 73).

  • Hieronymus Commentariorum in Esaiam libri XIIXVIII. In Esaiam parvula adbreviatio edd. M. Adriaen/G. Morin Turnhout 1963 (CCSL 73A).

  • Hieronymus Commentariorum in Hiezechielem libri XIV ed. F. Glorie Turnhout 1964 (CCSL 75).

  • Hieronymus Contra Rufinum ed. P. Lardet Turnhout 1982 (CCSL 79).

  • Hieronymus De viris illustribus/Gli uomini illustri ed. A. Ceresa-Gastaldo Florenz 1988.

  • Hieronymus Sancti Eusebii Hieronymi Epistulae Pars IIII ed. I. Hilberg editio altera supplementis aucta Wien 1996 (CSEL 54–56).

  • Hieronymus Hebraicae quaestiones in libro Geneseos. Liber interpretationis hebraicorum nominum. Commentarioli in psalmos. Commentarius in Ecclesiasten edd. P. De Lagarde/G. Morin/M. Adriaen Turnout 1959 (CCSL 72).

  • Hieronymus Onomasticon Eusebius von Caesarea Das Onomastikon der biblischen Ortsnamen ed. E. Klostermann Leipzig 1904 Nachdruck Hildesheim 1966 (GCS 2/1 Eusebius III/1).

  • Hieronymus Praefatio in librum Paralipomenon juxta LXX interpretes in: Patrologia Latina ed. Jacques-Paul Migne Bd. 29 Paris 1865 Sp. 423–426.

  • Hugeburc Vita S. Willibaldi ed. O. Holder-Egger MGH Scriptores 151 Hannover 1887 86–106 Nachdruck mit deutscher Übersetzung: A. Bauch in: Quellen zur Geschichte der Diözese Eichstätt 1 Eichstätt 1962 (1984 2. Aufl.) 23–87.

  • Hugo von Flavigny Chronicon ed. G.H. Pertz MGH Scriptores 8 Hannover 1848 288–503.

  • Hugo von St. Victor De archa Noe Libellus de formatione Arche ed. P. Sicard Turnhout 2001 (CCCM 176).

  • Hugo von St. Victor De sacramentis Christiane fidei ed. R. Berndt Münster 2008 (Corpus Victorinum Textus historici 1).

  • Hugo von St. Victor Six opuscules spirituels ed. R. Baron Paris 1969 (SC 155).

  • Humbert von Dijon Liber de locis et conditionibus Terrae sanctae et Sepulcro: Un pèlerinage dominicain inédit du XIVe siècle Le liber de locis et conditionibus Terrae sanctae et Sepulcro d’ Humbert de Dijon O.P. (1332) edd. T. Kaeppeli/P. Benoit in: Revue Biblique 62 (1955) 513–540.

  • Isidor von Sevilla Isidori Hispalensis episcopi etymologiarum sive originum libri XX ed. W.M. Lindsay Oxford 1912 (mit Nachdrucken).

  • Itineraria Romana ed. Otto Cuntz Band 1 Stuttgart 1990.

  • Jacobus von Verona Le pèlerinage du moine augustin Jacques de Vérone (1335) ed. Reinhold Röhricht ROL 3 (1895) 155–302; ND: Brüssel 1964.

  • Jacobus von Verona Liber Peregrinationis ed. U. Monneret de Villard Rom 1950 Nachdruck der Edition in: Pellegrinaggio ai luoghi santi. Liber peregrinationis di Jacopo di Verona. Presentazione e traduzione di Vittorio Castagna Verona 1990.

  • Jacobus de Vitriaco The Historia occidentalis of Jacques de Vitry a critical edition ed. John Frederick Hinnebusch Fribourg 1972.

  • Jacobus de Vitriaco Historia occidentalis ed. J. Donadieu Tournhout 2008.

  • Jacques de Thérines Quodlibet I et II ed. P. Gloriaux Paris 1958.

  • Jerusalem pilgrims before the crusades transl. by John Wilkinson Warminster 2002.

  • Johannes Capreolus Defensiones theologiae Divi Thomae Aquinatis edd. C. Paban/T. Pègues Bd. 4 Tours 1903.

  • Johannes de Fonte Auctoritates Aristotelis Senecae Boethii Platonis Appuleii Africani Porphyrii et Gilberti Porretani ed. J. Hamesse Les Auctoritates Aristotelis Un florilège médiéval Étude historique et édition critique Paris 1974 (Philosophes médiévaux 17).

  • Johannes von Hildesheim Historia trium regum ed. E. Köpke Brandenburg 1878 (Mitteilungen aus den Handschriften der Ritter-Akademie zu Brandenburg 1).

  • Johannes de Jandun Tractatus de laudibus Parisius in: Lincy A. Le Roux de/Tisserand L.M. (Hrsg.): Paris et ses historiens aux XIVe et XVe siècles Paris 1867 32–79.

  • Johannes de Piano Carpini Storia dei mongoli ed. E. Menestò Spoleto 1989.

  • Johannes von Würzburg Descriptio terre sancte ed. Robert B.C. Huygens in: Peregrinationes Tres: Saewulf Iohannes Wirziburgensis Theodericus Turnhout 1994 79–141 (CCCM 139).

  • Johannes von Würzburg Descriptio terre sancte in: Descriptiones Terrae Sanctae ex saeculo VIII.IX. XII. et XV. ed. Titus Tobler Leipzig 1874 Ndr. Hildesheim/New York 1974 108–192.

  • Josephus De bello Iudaico libros VII ed. B. Niese Berolini 1955 (Opera 6).

  • Ludolf von Sudheim Ludolphi Rectoris Ecclesiae Parochalie in Suchern De Itinere Terrae Sanctae Liber ed. F. Deycks Stuttgart 1851.

  • Ludolf von Sudheim De itinere terrae sanctae ed. Wilhelm Anton Neumann in: Les Archives de l’ Orient latin 2 (1884) 305–377.

  • Ludolfs von Sudheim Reise ins Heilige Land. Nach der Hamburger Handschrift hrsg. von Ivar von Stapelmohr Lund 1937.

  • Jean de Mandeville Reisen. Reprint der Erstdrucke der deutschen Übersetzungen des Michel Velser (Augsburg bei Anton Sorg 1480) und des Otto von Diemeringen (Basel bei Bernhard Richel 1480/81) hrsg. und mit einer Einleitung versehen von Ernst Bremer und Klaus Ridder Hildesheim 1991.

  • Matthaeus Parisiensis Chronica Majora ed. H.R. Luard 7 Bände 1825–1891.

  • Origines Commentaire sur saint Jean Livres VI et X tome II ed. C. Blanc Paris 2006 1. Auflage 1970 (SC 157).

  • Paulinus von Nola Epistolae ed. W. Hartel Prag/Wien/Leipzig 1894 editio altera supplementis aucta cur. M. Kamptner 1999 (CSEL 29).

  • Peregrinationes Medii Aevi quattuor ed. J.C.M. Laurent Leipzig 1864.

  • Peter von Celle De afflictione et lectione ed. J. Leclercq in: La spiritualité de Pierre de Celle Paris 1946 231–239.

  • Francesco Petrarca Guide to the Holy Land ed. T.J. Cachey Jr. Notre Dame 2002.

  • Francesco Petrarca Itinerario in Terra Sancta (1358) ed. F. Lo Monaco Bergamo 1990.

  • Francesco Petrarca Itinerarium breve de Ianua usque ad Ierusalem et terram Sanctam ed. A. Paoella Bologna 1993.

  • Petrus Diaconus Liber de locis sanctis ed. R. Weber in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 93–103 (CCSL 175).

  • Philip de Savona Descriptio terrae sanctae ed. W.A. Neumann in: Österreichische Viertelsjahrschrift für katholische Theologie 11 (1872) 1–78.

  • Niccolò da Poggibonsi libro d’oltramare 2 Bände hrsg. von A. Bacchi della Lega Bologna 1881.

  • Marco Polo Milione Le divisament dou monde ed. G. Ronchi Mailand 1982.

  • Odoricus de Pordenone Relatio de mirabilibus orientalium Tatarorum ed. A. Marchisio Florenz 2016.

  • Oliver von Paderborn Descriptio terrae sanctae ed. H. Hoogeweg in: Die Schriften des Kölner Domscholasters späteren Bischofs von Paderborn und Kardinalbischofs von S. Sabina Oliverus Stuttgart 1894 186–192.

  • Ps.-Augustinus De triplici habitaculo PL 40 (1887) 991–998.

  • Ps.-Rufin Iulii Rufiniani de schematis dianoeas in: Rhetores Latini minores Leipzig 1863 (Ndr. 1964) 59–62.

  • Quintilian M. Fabi Quintiliani Institutionis Oratoriae libri duodecim ed. M. Winterbottom 2 Bände Oxford 1970.

  • Quodvultdeus Sermo 5 De cantico novo in: Opera tributa ed. R. Braun Turnhout 1976 379–392 (CCSL 60).

  • Richard de Saint-Victor Les Douze Patriarches (Beniamin minor) edd. J. Châtillon/M. Duchet-Suchaux/J. Longère Paris 1997 (SC 419).

  • Ricoldus de Montecrucis Libro della peregrinazione. Epistole alla Chiesa Trionfante. Introduzione Traduzione e Note di Davide Cappi Genua 2005.

  • Riccoldo da Monte di Croce. Liber peregrinationis. Pérégrination en Terre Sainte et au Proche Orient. Texte latin et traduction ed. R. Kappler Paris 1997.

  • Saewulf ed. R.B.C. Huygens in: Peregrinationes Tres: Saewulf Iohannes Wirziburgensis Theodericus Turnhout 1994 59–77 (CCCM 139).

  • Marino Sanudo Gesta Dei per Francos sive orientalium expeditionem et regni Francorum Hierosolymitani historia Vol. 2 ed. J. Bongars Hannover 1611 Nachdruck Toronto 1972 mit einer Einleitung von Josua Prawer.

  • Siger de Brabant De anima intellectiva ed. B. Bazán in: Siger de Brabant: Quaestiones in tertium De anima De anima intellectiva De aeternitate mundi Paris 1972 (Philosophes médiévaux 13).

  • Sulpicius Severus Chronica rec. et commentario critico instr. Carolus Halm in: Sulpicii Severi libri qui supersunt Wien 1866 Ndr. Hildesheim 1983 3–105 (CSEL 1).

  • Sulpicius Severus Vita S. Martini ed. J. Fontaine Paris 1967 (SC 133).

  • Symon Semeonis Itinerarium ab Hybernia ad Terram Sanctam ed. M. Esposito Dublin 1960 (Scriptores Latini Hiberniae 4).

  • Theodericus Libellus de locis sanctis ed. Robert B.C. Huygens in: Peregrinationes Tres: Saewulf Iohannes Wirziburgensis Theodericus Turnhout 1994 143–197 (CCCM 139).

  • Theodosius De situ terrae sanctae ed. P. Geyer in: Itineraria et alia Geographica Turnhout 1965 113–125 (CCSL 175).

  • Theon Progymnasmata a new text with translation and commentary ed. J.R. Butts Ann Arbor 1987.

  • Thietmar Peregrinatio ed. J.C.M. Laurent Hamburg 1857.

  • Thomas von Aquin De articulis fidei ed. H.-F. Dondaine Opera Omnia Ed. Leonina t. 42 Rom 1979 243–257.

  • Thomas von Aquin Officium de festo corporis Christi ad mandatum Urbani Papae IV dictum Festum instituentis in: Opusculum theologiae II (ed. R.M. Spiazzi 1954) 175–281.

  • Thomas von Aquin De perfectione spiritualis vitae ed. H.-F. Dondaine Opera Omnia Ed. Leonina t. 41 Pars B Rom 1969 69–111.

  • Thomas von Aquin In Aristotelis libros Physicorum exposition Opera Omnia II Ed. Leonina Turin/Rom 1965.

  • Thomas von Aquin Scriptum super IV libros sententiarum Bd. I und II ed. R.P. Mandonnet Paris 1929 Bd. III und IV ed. M.F. Moos Paris 1933–1947.

  • Thomas von Aquin Summa Theologiae Ed. Leonina t. 4–12 Rom 1888–1906.

  • Thomas von Aquin Summa Theologiae Ed. Marietti Turin/Rom 1952.

  • Thomas von Aquin Summa theologiae Bd. 1–5 Madrid 1951.

  • Thomas von Aquin Super epistulam ad Ephesios lectura ed. R. Cai in: Super epistolas S. Pauli lectura Turin/Rom 31953 1–87.

  • Thomas von Aquin Super Evangelium S. Matthei lectura ed. R. Cai Turin/Rom 1951.

  • Hans Tucher Die Reise ins Gelobte Land Hans Tuchers des Älteren. Untersuchungen zur Überlieferung und kritische Edition eines spätmittelalterlichen Reiseberichts von Randall Herz Wiesbaden 2002 (Wissensliteratur im Mittelalter 38).

  • Wilhelm Tzewers Itinerarius terre sancte. Einleitung Edition Kommentar und Übersetzung von Gritje Hartmann Wiesbaden 2004 (Abhandlungen des Deutschen Palästina-Vereins 33).

  • Valerius von Bierzo Lettre de Valérius de Bierzo sur la bienheureuse Égérie. Introduction texte et traduction par Manuel C. Díaz y Díaz in: Pierre Maraval/Manuel C. Díaz y Díaz: Égérie. Journal de voyage (Itinéraire) Valerius du Bierzo. Lettre sur la bse Égérie Paris 1982 (SC 296) 322–349.

  • Vinzenz von Beauvais Speculum quadruplex IIV Douai 1624 Ndr. Graz 1964–1965.

  • Wilbrand von Oldenburg Wilbrand of Oldenburg’s Journey to Syria Lesser Armenia Cyprus and the Holy Land (1211–1212): A new Edition by Denys Pringle in: Crusades 11 (2012) 109–137.

  • William Fitzstephen Descriptio nobilissimae civitatis Londoniae Vita Sancti Thomae Cantuariensis archiepiscopi et martyris auctore Willelmo filio Stephani in: J.C. Robertson (Hrsg.): Materials for the History of Thomas Becket III London 1877 2–13.

  • Wilhelm von Boldensele Guilielmi de Baldensel hodoeporicon ad terram sanctam ed. H. Canisius in: Thesaurus monumentorum ecclesiasticorum et historicorum Bd. 5 Ingolstadt 1604 95–142. Nachdruck: Jacques Basnage (Hrsg.) Thesaurus monumentorum sive lectiones antiquae Bd. 4 Amsterdam 1725 332–357.

  • Wilhelm von Boldensele Des Edelherrn Wilhelm von Boldensele Reise nach dem Gelobten Lande hrsg. von C.L. Grotefend Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen 1852 236–286.

  • Wilhelm von Boldensele Guillaume de Boldensele sur la Terre Sainte et l’Égypte (1336). Liber de quibusdam ultramarinis partibus et praecipue de Terra Sancta. Suivi de la trad. de Jean le Long. Présentation et commentaire par Christiane Deluz Paris 2018.

  • Wilhelm von Conches Dragmaticon ed. I. Ronca Turnhout 1977 (CCCM 152).

  • Wilhelm von Rubruk Itinerarium ed. Anastasius van den Wyngaert Sinica Franciscana I Quaracchi 1929 147–332.

  • Wilhelm von Tyrus Chronicon ed. Robert B.C. Huygens Turnhout 1986 (CCCM 63/63A).

Forschungsliteratur

  • Adkin Neil. 1999. „The letter of Paula and Eustochium to Marcella: Some notes“. Maia 51: 97–110.

  • Aist Rodney. 2009. The Christian topography of early Islamic Jerusalem. The evidence of Willibald of Eichstätt (700–787 CE). Turnhout.

  • Aist Rodney Hrsg. 2010. Adomán of Iona: theologian lawmaker peacemaker. Dublin.

  • Albert Jean-Pierre. 1990. Odeurs de saintité. La mythologie chrétienne des aromates. Paris.

  • Alföldi A. 1934. „Die Ausgestaltung des monarchischen Zeremoniell am römischen Kaiserhofe“. MDAI Röm. Abt. 49: 1–118.

  • Allen Rosamund. 2004. Eastward bound: Travel and Travellers 1050–1550. Manchester/New York.

  • Amin Abbas. 2013. Ägyptomanie und Orientalismus. Berlin.

  • Anderson M.O. und A.O. Anderson. 1991. Adomnán’s life of Columba edited and translated. 2. Aufl. Oxford.

  • Angenendt Arnold. 1995. „Gezählte Frömmigkeit“. Frühmittelalterliche Studien 29: 1–71.

  • Angenendt Arnold. 1997. „Wallfahrt Grab und Reliquien“. Internationale katholische Zeitschrift „Communio“ 26: 227–228.

  • Angenendt Arnold. 2002. „Das Wunder – religionsgeschichtlich und christlich“. In Mirakel im Mittelalter: Konzeptionen Erscheinungsformen Deutungen herausgegeben von Martin Heinzelmann Klaus Herbers und Dieter R. Bauer 95–113. Stuttgart.

  • Angenendt Arnold. 2007. Heilige und Reliquien. Die Geschichte ihres Kultes vom frühen Christentum bis zur Gegenwart. 2. überarbeitete Auflage. München.

  • Aris Marc-Aeilko. 1996. Contemplatio. Philosophische Studien zum Traktat Benjamin Maior des Richard von St. Victor mit einer verbesserten Edition des Textes. Frankfurt a. M.

  • Armstrong A. Hilary. 1983. „Gottesschau (Visio beatifica)“. RAC 12: Sp. 1–19.

  • Arnold Klaus. 2000. „Städtelob und Stadtbeschreibung im späteren Mittelalter und in der frühen Neuzeit“. In Städtische Geschichtsschreibung im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit herausgegeben von P. Johanek 247–268. Köln/Weimar/Wien.

  • Arnulf Arwed. 1997. Versus ad picturas. Studien zur Titulusdichtung als Quellengattung der Kunstgeschichte von der Antike bis zum Hochmittelalter. München/Berlin.

  • Arnulf Arwed. 2004. Architektur- und Kunstbeschreibungen von der Antike bis zum 16. Jahrhundert. München/Berlin.

  • Assion Peter. 1969. Die Mirakel der Hl. Katharina von Alexandrien. Untersuchungen und Texte zur Entstehung und Nachwirkung mittelalterlicher Wunderliteratur. Heidelberg.

  • Assmann Aleida. 1999. Erinnerungsräume. Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses. München.

  • Assmann Jan. 1997. Das kulturelle Gedächtnis. Schrift Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München.

  • Auerbach Erich. 1967. „Figura (zuerst 1938)“. In Gesammelte Aufsätze zur Romanischen Philologie herausgegeben von Erich Auerbach 55–92. Bern.

  • Auffahrt Christoph. 2002. Irdische Wege und himmlischer Lohn. Kreuzzug Jerusalem und Fegefeuer in religionswissenschaftlicher Perspektive. Göttingen.

  • Augé Marc. 2010. Nicht-Orte. Aus dem Französischen von Michael Bischoff. Mit einem Nachwort Marc Augés zur Neuausgabe. München.

  • Ayres Lewis. 1999. „Being (esse/essentia)“. In Augustine through the ages: An Encyclopedia 96–98. Cambridge.

  • Bacci Michele. 2014. „Locative memory and the pilgrim’s experience of Jerusalem in the late middle ages“. In Visual Constructs of Jerusalem herausgegeben von Bianca Kühnel et al. 67–75. Turnhout.

  • Bacci Michele und Martin Rohde Hrsg. 2014. The Holy Portolano: The Sacred Geography of Navigation in the Middle Ages. Berlin.

  • Bagatti Bellarmino. 1949. „Eulogie Palestinesi“. Orientalia Christiana Periodica 15: 126–166.

  • Balard Michel. 2001. Croisades et Orient latin XIe–XIVe siècle. Paris.

  • Baldovin John. 1987. The urban character of Christian worship: The origins development and meanig of stational liturgy. Rom.

  • Bartelink Gerard J.M. 1984. „ ‚Tres vidit unum adoravit‘ formule trinitaire“. Revue des études augustiniennes 30: 24–29.

  • Bartlett John R. 2013. „Burchards Descriptio terrae sanctae: the early revision“. Palestine Exploration Quarterly 145: 61–71.

  • Bauer Martin. 2016. „Bekenntnisse eines Dominikanermönchs: Die Epistole ad Ecclesiam triumphantem des Ricoldus de Monte Crucis und ihr augustinisches Vorbild“. Mittellateinisches Jahrbuch 51: 369–387.

  • Baumgärtner Ingrid. 2001. „Die Wahrnehmung Jerusalems auf mittelalterlichen Weltkarten“. In Jerusalem im Hoch- und Spätmittelalter. Konflikte und Konfliktbewältigung – Vorstellungen und Vergegenwärtigungen herausgegeben von Dieter Bauer Klaus Herbers und Nikolas Jaspert 271–334. Frankfurt am Main.

  • Baumgärtner Ingrid. 2012a. „Erzählungen kartieren. Jerusalem in mittelalterlichen Kartenräumen“. In Jerusalem as Narrative Space. Erzählraum herausgegeben von Annette Hoffmann und Gerhard Wolf 231–261. Leiden.

  • Baumgärtner Ingrid. 2012b. „Reiseberichte Karten und Diagramme. Burchard von Monte Sion und das Heilige Land“. In Geschichtsvorstellungen. Festschrift für Hans-Werner Goetz zum 65. Geburtstag herausgegeben von Steffen Patzold Anja Rathmann-Lutz und Volker Scior 460–507. Wien/Köln/Weimar.

  • Baumgärtner Ingrid. 2013. „Burchard of Mount Sion and the Holy Land“. In Peregrinations. Journal of Medieval Art and Architecture 41: Special issue Mapping herausgegeben von Asa Simon Mittman und Dan Terkla 5–42.

  • Baur Uwe. 1981. „Deskriptive Kategorien des Erzählerverhaltens“. In Erzählung und Erzählforschung im 20. Jahrhundert herausgegeben von Rolf Kloepfer und Gisela Janetzke-Dillner 31–39. Stuttgart.

  • Beck Andrea. 2012. „Die Pilgerreise des Mönches Bernard: Rom – Kairo – Jerusalem“. Beuroner Forum. Kulturelles monastisches und liturgisches Leben in der Erzabtei St. Martin 4: 141–172.

  • Beck Hartmut. 1994. Raum und Bewegung: Untersuchungen zu Richtungskonstruktion und vorgestellter Bewegung in der Sprache Wolframs von Eschenbach. Erlangen/Jena.

  • Beckers Hartmut. 1980. „Der Orientreisebericht Wilhelms von Boldensele in einer ripuarischen Überlieferung des 14. Jahrhunderts“. RhVB 44: 148–166.

  • Beebe Kathryne. 2008. „Reading Mental Pilgrimage in Context: The Imaginary Pilgrims and Real Travels of Felix Fabri’s Die Sionpilger“. Essays in Medieval Studies 25: 39–70.

  • Beebe Kathryne. 2014. Pilgrim and Preacher: The Audiences and Observant Spirituality of Friar Felix Fabri. Oxford.

  • Benz Maximilian. 2013a. Gesicht und Schrift. Die Erzählung von Jenseitsreisen in Antike und Mittelalter. Berlin.

  • Benz Maximilian. 2013b. „Kritik der Karte. Zum Mapping erzählter Jenseitstopographien“. In Die Zukunft der Kartographie. Neue und nicht so neue epistemologische Krisen herausgegeben von Véronique Maleval Marion Picker und Florent Gabaude 199–218. Bielefeld.

  • Betschart Andres. 1996. Zwischen zwei Welten. Illustrationen und Berichte westeuropäischer Jerusalemreisender des 15. und 16. Jahrhunderts. Würzburg.

  • Beuttler Ulrich. 2010. Gott und Raum. Theologie der Weltgegenwart Gottes. Göttingen.

  • Bieberstein Klaus. 2010. „Jerusalem“. In Erinnerungsorte des Christentums herausgegeben von Christoph Markschies und Hubert Wolf 64–88. München.

  • Binding Günther. 2010. „Forma figura und schema – ein Hinweis auf geometrisch bestimmte Baupläne im frühen und hohen Mittelalter“. Mittellateinisches Jahrbuch 45: 459–468.

  • Binswanger Ludwig. 1933. „Das Raumproblem in der Psychopathologie“. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychatrie 145: 618–643.

  • Bischoff Bernhard. 1954. „Wendepunkte in der Geschichte der lateinischen Exegese im Frühmittelalter“. SE 6: 189–279.

  • Bischoff Bernhard. 1981. „Die Überlieferung der technischen Literatur“. In Mittelalterliche Studien. Ausgewählte Aufsätze zur Schriftkunde und Literaturgeschichte III 277–297. Stuttgart.

  • Bitton-Ashkelony Brouria. 2005. Encountering the Sacred. The Debate on Christian Pilgrimage in Late Antiquity. Berkeley u. a.

  • Bochet Isabelle. 2004–2010. „Imago“. Augustinus-Lexikon 3: 507–519.

  • Boeren P.C. 1980. „Introduction.“ In Rorgo Fretellus de Nazareth et sa description de la terre sainte. Histoire et edition du texteVIIXXXII. Amsterdam.

  • Bogen Steffen und Felix Thürlemann. 2003. „Jenseits der Opposition von Text und Bild. Überlegungen zu einer Theorie des Diagrammatischen“. In Die Bildwelt der Diagramme Joachims von Fiore. Zur Medialität religiös-politischer Programme im Mittelalter herausgegeben von Alexander Patschovsky 1–22. Stuttgart.

  • Böhme Gernot. 1995. Atmosphäre. Essays zur neuen Ästhetik. Frankfurt am Main.

  • Borm Jan. 2004. „Defining Travel: On the Travel Book Travel Writing and Terminology“ In Perspectives on Travel Writing herausgegeben von Glenn Hooper und Tim Youngs 13–26. Ashgate.

  • Boswell C.S. 1908. An Irish precursor of Dante: a study on the vision of Heaven and Hell ascribed to the eighth-century Irish Saint Adamnán with translation of the Irish text. London.

  • Bowman Glenn. 1999. „Mapping history’s Redemption: Eschatology and Topography in the Itinerarium Burdigalense“. In Jerusalem: Its Sanctity and Centrality to Judaism Christianity and Islam herausgegeben von L.I. Levine 163–187. New York.

  • Bredow-Klaus Isabel von. 2009. Heilsrahmen: spirituelle Wallfahrt und Augentrug in der flämischen Buchmalerei des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit 3. durchges. Auflage. München.

  • Brefeld Josephie. 1994. A Guidebook for the Jerusalem Pilgrimage in the Late Middle Ages. A Case for Computer-Aided Textual Criticism. Hilversum.

  • Bremer Ernst. 1992. „Spätmittelalterliche Reiseliteratur – ein Genre? Überlieferungssymbiosen und Gattungstypologie“. In Reisen und Reiseliteratur im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit herausgegeben von Xenja von Ertzdorff Dieter Neukirch und Rudolf Schulz 329–355. Amsterdam.

  • Brincken Anna-Dorothee von den. 1972. „Tabula alphabetica. Von den Anfängen alphabetischer Registerarbeiten zu geschichtlichen Werken (Vincenz von Beauvais OP Johannes von Hautfuney Paulinus Minorita OFM)“. In Festschrift für Hermann Heimpel zum 70. Geburtstag am 19. September 1971 Band 2 herausgegeben von Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Geschichte 900–923. Göttingen.

  • Brincken Anna-Dorothee von den. 1985. „Islam und Oriens Christianus in den Schriften des Kölner Domscholasters Oliver († 1227)“. In Orientalische Kultur und Europäisches Mittelalter herausgegeben von A. Zimmermann und J. Craemer-Ruegenberg 86–102. Berlin/New York.

  • Brunhölzl Franz. 1995. „Quintilianus“. Lexikon des Mittelalters 7: 371–373.

  • Brunner Horst und Norbert Richard Wolf Hrsg. 1993. Wissensliteratur im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Wiesbaden.

  • Buchinger Harald. 2012. „Heilige Zeiten? Christliche Feste zwischen Mimesis und Anamnesis am Beispiel der Jerusalemer Liturgie der Spätantike“. In Heilige Heiliges und Heiligkeit in spätantiken Religionskulturen herausgegeben von Peter Gemeinhardt und Katharina Heyden 283–232. Berlin.

  • Bühler Karl. 1999. Sprachtheorie. Die Darstellungsfunktion der Sprache. 3. Aufl. Stuttgart.

  • Bull Marcus. 1993. Knightly Piety and the Lay Response to the First Crusade: The Limousin and Gascony c. 970–c. 1130. Oxford.

  • Bulst-Thiele Marie Luise. 1985. „Ludolf von Sudheim“. In Verfasserlexikon 5:984–986.

  • Bumke Joachim. 2001. Die Blutstropfen im Schnee. Über Wahrnehmung und Erkenntnis im Parzival Wolframs von Eschenbach. Tübingen.

  • Bundy Murray Wright. 1927. The Theory of Imagination in Classical and Medieval Thought. Urbana.

  • Buquet Thierry. 2013. „Animalia Extranea et Stupenda ad Videndum. Describing and Naming Exotic Beasts in Cairo Sultan’s Menagerie“. In Animals and Otherness in the Middle Ages: Perspectives across Disciplines herausgegeben von Francisco de Asís García García Mónica Ann Walker Vadillo und María Victoria Chico Picaza 25–34.

  • Burke Peter. 2003. Augenzeugenschaft. Bilder als historische Quellen. Berlin.

  • Busche Hubertus. 2003. „Die Aufgaben der phantasia nach Aristoteles“. In Imagination – Fiktion – Kreation: Das kulturschaffende Vermögen der Phantasie herausgegeben von Thomas Dewender und Thomas Welt 23–43. München/Leipzig.

  • Cain Andrew. 2010. „Jerome’s Epitaphium Paulae: Hagiography Pilgrimage and the Cult of Saint Paula“. Journal of early Christian Studies 18: 105–139.

  • Camargo Martin. 1999. „Tria sunt: The Long and the Short of Geoffrey of Vinsauf’s Documentum de modo et arte dictandi et versificandi“. Speculum 74: 935–955.

  • Campbell Mary B. 1988. The Witness and the other World. Exotic Travel Writing 400–1600. Ithaka London.

  • Campe Rüdiger. 1997. „Vor Augen Stellen: über den Rahmen rhetorischer Bildgebung“. In Poststrukturalismus herausgegeben von G. Neumann 208–225. Stuttgart/Weimar.

  • Cardelle de Hartmann Carmen. 2018. „Überlieferungsprozesse: Sammeln – Auswählen – Kanonisieren. Eine Einführung“. Mittellateinisches Jahrbuch 53: 1–10.

  • Cardman F. 1982. „The Rhetoric of Holy Places“. Studia Patristica 17: 18–25.

  • Carls Wieland. 1999. „Einleitung.“ In Felix Fabri. Die Sionpilger 9–75. Berlin.

  • Carruthers Mary. 1998. The Craft of Thought. Meditation Rhetoric and the Making of Images 400–1200. Cambridge.

  • Carruthers Mary. 2000. „Rhetorische memoria und die Praxis des Erinnerns. Boncompagno da Signas Rhetorica novissima“. In Seelenmaschinen. Gattungstraditionen Funktionen und Leistungsgrenzen der Mnemotechniken des vom späten Mittelalter bis zum Beginn der Moderne. herausgegeben von Jörg Jochen Berns und Wolfgang Neuber 15–36. Wien/Köln/Weimar.

  • Certeau Michel de. 1988. Kunst des Handelns übersetzt von Ronald Voullié. Berlin.

  • Chareyron Nicole. 2005. Pilgrims to Jerusalem in the Middle Ages. Translated by W. Donald Wilson. New York.

  • Châtillon F. 1967. „Arculfe a-t-il réellement existé?“ Revue du Moyen Âge Latin 23: 134–138.

  • Chenu M.-D. 1946. „Imaginatio. Note de léxicographie philosophique médiévale“. In Miscellanea Giovanni Mercati 2:593–602. Vatikan.

  • Classen Albrecht. 1980. Die Stadt im Spiegel der Descriptiones und Laudes urbium in der antiken und mittelalterlichen Literatur bis zum Ende des zwölften Jahrhunderts. Hildesheim/New York.

  • Classen Albrecht. 2005. „Imaginary Experience of the Divine. Felix Fabri’s Sionspilger – Late-Medieval Pilgrimage Literature as a window into religous mentality“. Studies in Spirituality 15: 109–128.

  • Cocking John Martin. 1991. Imagination. A study in the history of ideas. London.

  • Collt Michel. 2015. „Landschaft“. In Handbuch Literatur und Raum herausgegeben von Jörg Dünne und Andreas Mahler 151–159. Berlin.

  • Connochie-Bourgne Chantal Hrsg. 2005. La digression dans la littérature et l’ art du Moyen âge. Aix-en-Provence.

  • Connolly Daniel K. 2009. The maps of Matthew Paris. Medieval Journeys through space time and liturgy. Woodbridge.

  • Cordez Philippe. 2007. „Die Reliquien ein Forschungsfeld. Traditionslinien und Erkundigungen“. Kunstchronik 60: 271–282.

  • Cuntz Michael. 2015. „Deixis“. In Handbuch Literatur und Raum herausgegeben von Jörg Dünne und Andreas Mahler 57–70. Berlin.

  • Curtis Robin. 2004. „Raum und Räumlichkeit als Wahrnehmungsordnung“. In Praktiken des Performativen herausgegeben von Erika Fischer-Lichte und Christoph Wulf 25–47. Berlin.

  • Curtius Ernst Robert. 1947. Europäische Literatur und Lateinisches Mittelalter. Bern.

  • Daston Lorraine und Katharine Park. 2002 zuerst engl. 1998. Wunder und die Ordnung der Natur. 1150–1750. Berlin.

  • Davies J.G. 1992. „Pilgrimage and Crusade Literature“. In Journeys Toward God. Pilgrimage and Crusade herausgegeben von Barbara Sargent-Baur 1–30. Kalamazoo.

  • Degenhart Bernhard und Annegrit Schmitt. 1973. „Marino Sanudo und Paolino Veneto: zwei Literaten des 14. Jahrhunderts in ihrer Wirkung auf Buchillustrierung und Kartographie in Venedig Avignon und Neapel“. Römisches Jahrbuch für Kunstgeschichte 14: 1–37.

  • Delierneux N. 1997. „Arculfe sanctus episcopus gente Gallus une existence historique discutable“. Revue Belge de Philologie et d’ Histoire 75: 911–941.

  • Deluz Christiane. 1972. „Introduction.“ In Liber de quibusdam ultramarinis partibus et praecipue de Terra Sancta de Guillaume de Boldensele. Suivi de la trad. de Jean le Long. Ed. critique presentée par C. Deluz 1–195. Diss. Paris (ungedruckt).

  • Deluz Christiane. 1976a. „Indifférence au temps dans les récits de pèlerinage? (XIIe et XIVe siècles)“. Annales de Bretagne et des pays de l’ Ouest 83: 303–313.

  • Deluz Christiane. 1976b. „La géographie dans le liber de Guillaume de Boldensele pèlerin de la terre sainte“. In Voyage quête pèlerinage dans la litérature et la civilisation médiévales 25–39. Aix.

  • Deluz Christiane. 1988. Le livre de Jean de Mandeville une géographie au XIVe siècle. Louvain-la-Neuve.

  • Dennerlein Katrin. 2009. Narratologie des Raumes. Berlin.

  • Devos Paul. 1967a. „Égérie à Édesse. St. Thomas l’ Apôtre. Le roi Abgar“. Analecta Bollandiana 85: 381–400.

  • Devos Paul. 1967b. „La date du voyage d’ Égérie“. Analecta Bollandiana 85: 165–194.

  • Devos Paul. 1968. „Égérie à Bethléem. Le 40e jour après Pâques a Jérusalem en 383“. Analecta Bollandiana 86: 87–108.

  • DiCesare M. 2012. The Pseudo-historical Image of the Prophet Muhammad in Medieval Latin Literature: A Repertory. Berlin.

  • Dieterich Barbara. 2006. „Anastasis-Rotunde und Heiliges Grab in Jerusalem. Überlegungen zur architektonischen Rezeption im Mittelalter“. Georges-Bloch-Jahrbuch 11/12 (2004/2005) 7–29.

  • Dod Bernard G. 1982. „Aristoteles latinus“. In The Cambridge History of Later Medieval Philosophy: from the Rediscovery of Aristotle to the Disintegration of Scholasticism 1100–1600 herausgegeben von Norman Kretzmann 45–79. Cambridge.

  • Dondaine Antoine. 1967. „Riccoldiana. Notes sur les œuvres de Riccoldo da Montecroce“. AFP 37: 119–179.

  • Donkin Lucy und Hanna Vorholt Hrsg. 2012. Imagining Jerusalem in the Medieval West. Oxford.

  • Donner Herbert. 2002. Pilgerfahrt ins Heilige Land. Die ältesten Berichte christlicher Palästinapilger (4.–7. Jahrhundert). Stuttgart.

  • Dora Veronica della. 2016. Landscape Nature and the Sacred in Byzantium. Cambridge.

  • Douglass Laurie. 1996. „A new look at the Itinerarium Burdigalense“. Journal of Early Christian Studies Nr. 4: 313–333.

  • Downs Roger M. und David Stea. 1982. Kognitive Karten. Die Welt in unseren Köpfen. New York.

  • Drews Wolfgang und Heike Schlie Hrsg. 2011. Zeugnis und Zeugenschaft. Perspektiven aus der Vormoderne. München.

  • Dröge Christian. 1992. „Antikenimitation und Neuentdeckung: Die Reise im Humanismus“. In Diesseits- und Jenseitsreisen im Mittelalter. Voyages dans ici-bas et dans l’ au-delà au Moyen-Âge herausgegeben von Wolf-Dieter Lange 65–77. Bonn.

  • Dronke Peter. 1986. Dante and Medieval Traditions. Cambridge.

  • Druce George. 1919. „The elephant in Medieval Legend and Art“. Journal of the Royal Archaeological Institute 76: 1–73.

  • Dubel Sandrine. 1997. „Ekphrasis et energeia: la description antique comme parcours“. In Dire l’ évidence (Philosophie et Rhétorique Antiques) herausgegeben von Carlos Lévy und Laurent Pernot 249–264. Paris.

  • Dünne Jörg. 2004. „Pilgerkörper – Pilgertexte. Zur Medialität der Raumkonstitution in Mittelalter und früher Neuzeit“. In Von Pilgerwegen Schriftspuren und Blickpunkten. Raumpraktiken in medienhistorischer Perspektive 79–97. Würzburg.

  • Dünne Jörg und Andreas Mahler Hrsg. 2015. Handbuch Literatur und Raum. Berlin.

  • Eco Umberto. 1979. Lector in fabula. Die Mitarbeit der Interpretation in erzählenden Texten. München.

  • Edington Susan. 1996. „The doves of the war: the part played by carrier pigeons in the Crusades“. In Autour de la première croisade herausgegeben von M. Balard 167–175. Paris.

  • Edson Evelyn. 2004. „Reviving the crusade: Sanudo’s schemes and Vesconte’s maps“. In Eastward bound: Travel and Travellers 1050–1550 herausgegeben von Rosamund Allen 131–154. Manchester/New York.

  • Ehlers Joachim. 1974. „Monastische Theologie historischer Sinn und Dialektik: Tradition und Neuerung in der Wissenschaft des 12. Jahrhunderts“. In Antiqui und Moderni herausgegeben von Albert Zimmermann 58–79. Berlin/New York.

  • Ehmann Johannes. 1999. Ricoldus de Montecrucis Confutatio Alcorani (1300). Martin Luther. Verlegung des Alcoran. Kommentierte lateinisch-deutsche Textausgabe. Würzburg.

  • Eliade Mircea. 1998. Das Heilige und das Profane. Vom Wesen des Religiösen. Frankfurt am Main u. a.

  • Elsner Jas. 2000. „The Itinerarium Burdigalense: politics and salvation in the geography of Constantine’s empire“. JRS 90: 181–195.

  • Engemann Josef. 1995a. „Das Jerusalem der Pilger. Kreuzauffindung und Wallfahrt“. In Akten des XII. Internationalen Kongresses für Christliche Archäologie. Bonn 22.–28. September 1991 herausgegeben von Ernst Dassmann und Josef Engemann 1:24–35. Münster.

  • Engemann Josef. 1995b. „Eulogien und Votive“. In Akten des XII. Internationalen Kongresses für Christliche Archäologie. Bonn 22.–28. September 1991 herausgegeben von Ernst Dassmann und Josef Engemann 1:223–233. Münster.

  • Erll Astrid und Ansgar Nünning Hrsg. 2005. Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft. Theoretische Grundlegung und Anwendungsperspektiven. Berlin.

  • Ertzdorff Xenja von. 2000. „ ‚Die ding muoss man mit gesunder vernunft ansehen.‘ Das Evagatorium des Ulmer Dominikaners Felix Fabri 1484–ca. 1495“. In Beschreibung der Welt. Zur Poetik der Reise- und Länderberichte. Vorträge eines interdisziplinären Symposiums vom 8. bis 13. Juni 1998 an der Justus-Liebig-Universität Gießen herausgegeben von Xenja von Ertzdorff 219–262. Amsterdam/Atlanta.

  • Esch Arnold. 1991. „Anschauung und Begriff. Die Bewältigung fremder Wirklichkeit durch den Vergleich in Reiseberichten des späten Mittelalters“. Historische Zeitschrift 253: 281–312.

  • Esposito Elena. 1998. „Fiktion und Virtualität“. In Medien Computer Realität. Wirklichkeitsvorstellungen und Neue Medien herausgegeben von Sybille Krämer 269–296. Frankfurt.

  • Esposito Mario Hrsg. 1960. „Introduction“. In Itinerarium Symonis Semeonis ab Hybernia ad Terram Sanctam 1–22. Dublin.

  • Ette Ottmar. 2001. Literatur in Bewegung. Raum und Dynamik grenzüberschreitenden Schreibens in Europa und Amerika. Göttingen.

  • Eusterschulte Anne. 2014. „Bildräume des Geistes. Nicolaus Cusanus und die Theorie mentaler Bilder in der Renaissance“. In Imagination Transformation und die Entstehung des Neuen herausgegeben von Philipp Brüllmann Ursula Rombach und Cornelia Wilde 155–196. Berlin.

  • Feilke Herbert. 1976. Felix Fabris Evagatorium über seine Reise ins Heilige Land. Eine Untersuchung über die Pilgerliteratur des ausgehenden Mittelalters. Frankfurt a. M.

  • Férotin M. 1903. „Le véritable auteur de la Peregrinatio Silviae. La vierge espagnole Aetheriae“. RQH 74: 367–397.

  • Fischer Susanna. 2014. „Die Funktion der Kleidung in Hieronymus’ Erziehung zur Virginität“. In Mädchen im Altertum/Girls in Antiquity herausgegeben von Anna Kieburg und Susanne Moraw 393–406. Münster.

  • Fischer Susanna. 2016. „Räume des Heils. Die narrative Repräsentation des Heiligen in lateinischsprachigen Pilgerberichten des 12. Jahrhunderts“. In Orte der Imagination – Räume des Affekts – Die mediale Formierung des Sakralen herausgegeben von Elke Koch und Heike Schlie 55–77. Paderborn.

  • Fischer Susanna. 2018. „Zur Überlieferung lateinischer Pilgertexte: Strukturierung Auswahl und Sammlung der Informationen über das Heilige Land“. Mittellateinisches Jahrbuch 53: 78–104.

  • Fischer-Lichte Erika. 1988. Semiotik des Theaters. Eine Einführung Bd. 1: Das System der theatralischen Zeichen. 2. Auflage. Tübingen.

  • Fischer-Lichte Erika und Christoph Wulf Hrsg. 2004. Praktiken des Performativen. Berlin.

  • Fleteren Frederick van. 1999. „Acies mentis“. In Augustine through the Ages: An Encyclopedia 5–6. Cambridge.

  • Flores Nona. 2000. „Elephants“. In Trade Travel and Exploration in the Middle Ages an Encyclopedia herausgegeben von John Block Friedman und Kristen Mossler Figg 175–178. New York/London.

  • Frank Georgia. 2000a. The Memory of the Eyes. Pilgrims to Living Saints in Christian Late Antiquity. Berkeley.

  • Frank Georgia. 2000b. „The Pilgrim’s Gaze in the Age before Icons“. In Visuality before and beyond the Renaissance. Seeing as others saw herausgegeben von Robert S. Nelson 98–115. Cambridge.

  • Fredriksen Paula. 1996. „The holy city in Christian thought“. In City of the great king: Jerusalem from David to the present herausgegeben von Nitza Rosovsky 74–92. Cambridge.

  • Friede Susanne und Michael Schwarze Hrsg. 2016. Autorschaft und Autorität in den romanischen Literaturen des Mittelalters. Berlin.

  • Friedrich Udo. 2017. „Kaufmann – Abenteurer – Pilger: Figuren und Diskurse des Staunens in Reisebeschreibungen der Frühen Neuzeit“. In Staunen als Grenzphänomen herausgegeben von Nicola Gess Mirelle Schnyder Hugues Marchal und Johannes Bartuschat 177–204. Paderborn.

  • Fruyt Michèle. 2003. „Anaphore cataphore et déixis dans l’ Itinerarium d’ Egérie“. In Latin vulgaire – latin tardif. VI. Actes du VIe colloque international sur le latin vulgaire et tardif Helsinki 29 août–2 septembre 2000 herausgegeben von Heikki Solin Martti Leiwo und Hilla Halla-aho 99–119. Hildesheim/Zürich/New York.

  • Fugmann Joachim. 2001. „Itinerarium“. RAC 19: 1–31.

  • Fuhrer Therese. 2012. „Autor-Figurationen: Literatur als Ort der Inszenierung von Kompetenz“. In Performanz von Wissen. Strategien der Wissensvermittlung in der Vormoderne herausgegeben von Therese Fuhrer und Almut-Barbara Renger 130–147. Berlin.

  • Furrer K. 1896. „Rezension zu P. Geyer: Adomnanus Abt von Iona“. ThLZ 18: 472–473.

  • Gallagher David M. 1996. „Desire for Beatitude and Love of Friendship in Thomas Aquinas“. Mediaeval Studies 58: 34–35.

  • Gansweidt B. 2002. „Hegesippus“. Lexikon des Mittelalters 4: 2009.

  • Ganz David. 2006. „Oculus interior. Orte der inneren Schau in mittelalterlichen Visionsdarstellungen“. In anima und sêle: Darstellungen und Systematisierungen von Seele im Mittelalter 113–144. Berlin.

  • Ganz-Blättler Ursula. 1990. Andacht und Abenteuer. Berichte europäischer Jerusalem- und Santiago-Pilger (1320–1520). Tübingen.

  • Genette Gérard. 1994. Die Erzählung übers. von Andreas Knop. München.

  • George-Tvrtković Rita. 2007. The Ambivalence of Interreligious Experience: Riccoldo Da Monte Croce’s Theology of Islam. University of Notre Dame Dissertation.

  • George-Tvrtković Rita. 2012. A Christian Pilgrim in Medieval Iraq. Riccoldo da Montecroce’s Encounter with Islam. Turnhout.

  • Gertsman Elina Hrsg. 2012. Crying in the Middle Ages: Tears of History. New York.

  • Gess Nicola Mirelle Schnyder Hugues Marchal und Johannes Bartuschat Hrsg. 2017. Staunen als Grenzphänomen. Paderborn.

  • Geyer Paul. 1895. Adamnanus Abt von Iona. 1.Teil: Sein Leben seine Quellen sein Verhältnis zu Pseudo-Eucherius De locis sanctis seine Sprache. Augsburg.

  • Geyer Paul. 1897. Adamnanus II. Teil. Die handschriftliche Überlieferung der Schrift De locis sanctis. Erlangen.

  • Giersch Paula und Wolfgang Schmid. 2004. Rheinland – Heiliges Land. Pilgerreisen und Kulturkontakte im Mittelalter. Trier.

  • Giese Martina. 2011. „Über die Gesta Friderici Ottos und Rahewins von Freising. Anmerkungen zur Editions- und Überlieferungsgeschichte“. MIÖG Nr. 119: 311–330.

  • Gil M. 1992. A history of Palestine 634–1099. Cambridge.

  • Glauser Jürg und Christian Kiening Hrsg. 2007. Text – Bild – Karte. Kartographien der Vormoderne. Freiburg i. Br./Berlin/Wien.

  • Gnaegi Thomas. 2004/05. „De locis sanctis-Zeichnungen im Pilgerbericht des Adomnan aus dem 7. Jahrhundert“. Georges-Bloch-Jahrbuch des kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich 11/12: 31–45.

  • Gockerell Nina. 1983. „Pilgerandenken aus Jerusalem“. In Dona ethnologica Monacensia. Leopold Kretzinger zum 70. Geburtstag 163–179. München.

  • Godden Malcolm R. 1985. „Anglo-Saxons on the mind“. In Learning and Literature in Anglo-Saxon England. Studies presented to Peter Clemoes on the occasion of his sixty-fifth birthday 271–298. Lapidge Michael; Gneuss Helmut.

  • Gorman M. 2006. „Adomnán’s De locis sanctis: The diagrams and the sources“. Revue Bénédictine 116: 5–41.

  • Gormans Andreas. 1999. Geometria et ars memorativa. Studien zur Bedeutung von Kreis und Quadrat als Bestandteile mittelalterlicher Mnemonik und ihrer Wirkungsgeschichte an ausgewählten Beispielen (online publiziert: publications.rwth-aachen.de/record/61189?ln=de letzter Zugriff: 1.3.2017). Diss. Aachen.

  • Graboïs Aryieh. 1982. „Christian pilgrims in the thirteenth century and the latin kingdom of Jerusalem: Burchard of Mount Sion“. In Outremer. Studies in the history of the Crusading Kingdom of Jerusalem herausgegeben von B.Z. Kedar H.E. Mayer und R.C. Smail 285–296. Jerusalem.

  • Graboïs Aryieh. 1992. „La découverte du monde musulman par les pèlerins européens au XIIIe siècle“. Al-Masaq 5: 29–46.

  • Graboïs Aryieh. 1998. Le pèlerin occidental en Terre sainte au moyen âge. Louvain-la-Neuve.

  • Graboïs Aryieh. 2003. „La description de l’ Égypte au XIVe siècle par les pèlerins et les voyageurs occidentaux“. Le Moyen Âge. Revue d’ histoire et de philologie 109: 529–543.

  • Graefe Erhart. 1984. „Der Pyramidenbesuch des Wilhelm von Boldensele im Jahr 1335“. In Festschrift Wolfgang Helck zu seinem siebzigsten Geburtstag herausgegeben von H. Altenmüller 569–584. Hamburg.

  • Graefe Erhart. 1990. „A propos der Pyramidenbeschreibung des Wilhelm von Boldensele aus dem Jahre 1335“. In Zum Bild Ägyptens im Mittelalter und in der Renaissance. Mit Beiträgen von Paul Bleser herausgegeben von Erik Hornung 9–28. Freiburg.

  • Graf Fritz. 1995. „Ekphrasis: Die Entstehung der Gattung in der Antike“. In Beschreibungskunst – Kunstbeschreibung. Ekphrasis von der Antike bis zur Gegenwart herausgegeben von G. Boehm und H. Pfotenhauer 143–155.

  • Grigore M.-D. 2011. „Weiße Pilger rote Verdammte. Farben und Heilsordnungen am Beispiel der mittelalterlichen Hagiographie“. In Farbe im Mittelalter. Materialität – Medialität – Semantik herausgegeben von Ingrid Bennewitz und Andrea Schindler 681–691. Berlin.

  • Grisar Hartmann. 1902. „Zur Palästinareise des sog. Antoninus Martyr um 580“. Zeitschrift für katholische Theologie 26: 760–770.

  • Grosjean P. 1960. „Les nomes d’ Adomnán et de Bréndán“. Analecta Bollandiana 78: 375–379.

  • Grotefend Karl-Ludwig. 1852. „Die Edelherren von Boldensele oder Boldensen“. Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen 209–286.

  • Guagnano Maria. 2003. „Agiografia ed escatologia in Adomnano di Iona“. Invigilata Lucernis 25: 73–85.

  • Guagnano Maria. 2008. Adomnano di Iona. I Luoghi Santi. Introduzione traduzione e commento. Bari.

  • Gumbrecht Hans Ulrich. 2004. Diesseits der Hermeneutik. Über die Produktion von Präsenz. Frankfurt am Main.

  • Hahn Cynthia. 1990. „Loca Sancta Souvenirs: Sealing the Pilgrim’s Experience“. In Blessings of Pilgrimage herausgegeben von Robert Ousterhout 85–96. Chicago.

  • Halbwachs Maurice. 2003. Stätten der Verkündigung im Heiligen Land. Eine Studie zum kollektiven Gedächtnis übersetzt von Stephan Egger. Konstanz.

  • Halevi Leor. 1998. „Bernard explorer of the Muslim lake: a pilgrimage from Rome to Jerusalem 867“. Medieval encounters 4: 24–50.

  • Halm Christian. 1994. Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters Eine analytische Bibliographie hg. von Werner Paravicini Teil 1 Deutsche Reiseberichte Frankfurt am Main.

  • Hamm Berndt. 2011. Religiosität im späten Mittelalter. Tübingen.

  • Hammer Andreas. 2015. Erzählen vom Heiligen. Narrative Inszenierungsformen von Heiligkeit im Passional. Berlin.

  • Hansen Bert Hrsg. 1985. Nicole Oresme and the marvels of nature. A study of his De causis mirabilium with critical edition translation and commentary. Toronto.

  • Harbsmeier Michael. 1982. „Reisebeschreibungen als mentalitätsgeschichtliche Quellen: Überlegungen zu einer historisch-anthropologischen Untersuchung frühneuzeitlicher deutscher Reisebeschreibungen“. In Reiseberichte als Quellen europäischer Kulturgeschichte. Aufgaben und Möglichkeiten der historischen Reiseforschung herausgegeben von Antoni Maczak und Hans Jürgen Teuteberg 21:1–31. Wolfenbütteler Forschungen. Wolfenbüttel.

  • Härter Andreas. 2000. Digressionen: Studien zum Verhältnis von Ordnung und Abweichung in Rhetorik und Poetik; Quintilian – Opitz – Gottsched – Friedrich Schlegel. München.

  • Hartmann Andreas. 2010. Zwischen Relikt und Reliquie. Objektbezogene Erinnerungspraktiken in antiken Gesellschaften. Berlin.

  • Hartmann Gritje. 2004. „Einleitung“. In Wilhelm Tzewers: Itinerarius terre sancte. Einleitung Edition Kommentar und Übersetzung 11–67. Wiesbaden.

  • Harvey P.D.A. 2012. Medieval maps of the holy land. London.

  • Hassauer Friederike. 1986. „Volkssprachliche Reiseliteratur: Faszination des Reisens und räumlicher ordo“. In La littérature historiographique des origines à 1500 herausgegeben von Hans Ulrich Gumbrecht Ursula Link-Heer und Peter Michael Spangenberg 259–283. Heidelberg.

  • Haug Walter und Burghart Wachinger Hrsg. 1993. Die Passion Christi in Literatur und Kunst des Spätmittelalters. Tübingen.

  • Haye Thomas. 2016. Verlorenes Mittelalter. Ursachen und Muster der Nichtüberlieferung mittellateinischer Literatur. Leiden/Boston.

  • Hedwig Klaus. 2005. „Efficiunt quod figurant. Die Sakramente im Kontext von Natur Zeichen und Heil (S.th. III qq. 60–65 und q. 75)“. In Thomas von Aquin. Die Summa theologiae. Werkinterpretationen herausgegeben von Andreas Speer 401–425. Berlin.

  • Heisel Joachim P. 1993. Antike Bauzeichnungen. Darmstadt.

  • Heit Alfred. 2002. „Itinerar“. Lexikon des Mittelalters 5: 772–775.

  • Heither Theresia. 2010. Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern: Mose. Münster.

  • Henkel Nikolaus. 1976. Studien zum Physiologus im Mittelalter. Berlin.

  • Henss Christina. 2018. Fremde Räume Religionen und Rituale in Mandevilles Reisen. Berlin.

  • Hertzenberg Bordal. 2015. Third Person Reference in Late Latin: Demonstratives Definite Articles and Personal Pronouns in the Itinerarium Egeriae. Berlin.

  • Hiestand Rudolf. 1993. „Der Sinai – Tor zur anderen Welt“. In Reisen in reale und mythische Ferne herausgegeben von Peter Wunderli 76–102. Düsseldorf.

  • Hiestand Rudolf. 1994. „Un centre intellectuel en Syrie du Nord? Notes sur la personalité d’ Aimery d’ Antioche Albert de Tarse et Rorgo Fretellus“. Le Moyen-Age 8: 7–36.

  • Higgins Iain Macleod. 1997. Writing East. The Travels of Sir John Mandeville. Philadelphia.

  • Hilhorst Anthony. 2007. „Ager Damascenus: Views on the place of Adam’s creation“. Warzawskie Studia Teologiczne 20: 131–144.

  • Hinnebusch William A. 1973. The history of the Dominican Order 2: Intellectual and Cultural Life to 1500. New York.

  • Hippler Christiane. 1987. Die Reise nach Jerusalem. Untersuchungen zu den Quellen zum Inhalt und zur literarischen Struktur der Pilgerberichte des Spätmittelalters. Frankfurt am Main u. a.

  • Hirschbiegel Jan. 2000. Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters. Eine analytische Bibliographie herausgegeben von Werner Paravicini Teil 3 Niederländische Reiseberichte nach Vorarbeiten von Detlev Kraack bearbeitet von Jan Hirschbiegel. Frankfurt am Main.

  • Hoffmann Annette und Gerhard Wolf Hrsg. 2012. Jerusalem as Narrative Space/Erzählraum Jerusalem. Amsterdam.

  • Hölscher Ludger. 1986. The reality of the mind: St Augustine’s philosophical arguments for the human soul as a spiritual substance. London.

  • Hönig Christoph. 2000. Die Lebensfahrt auf dem Meer der Welt: der Topos Texte und Interpretation. Würzburg.

  • Honnefelder Ludger. 2016. „Das Mittelalter als zweiter Anfang der Philosophie. Die Aristoteles-Rezeption als Leitfaden der Geschichte der Philosophie im Mittelalter“. In Was ist Wirklichkeit? Beiträge zur Grundfrage der Metaphysik herausgegeben von Ludger Honnefelder Isabelle Mandrella und Hannes Möhle 195–216. Paderborn.

  • Hunt Edward D. 1982. Holy Land Pilgrimage in the Later Roman Empire AD 312–460. Oxford.

  • Hunt Edward D. 1997. „Constantine and Jerusalem“. Journal of Ecclesiastical History 48: 405–424.

  • Hunt Edward D. 2000. „The itinerary of Egeria: Reliving the bible in forth-century Palestine“. In The holy land holy lands and Christian history herausgegeben von R.N. Swanson 34–54. Woodbridge.

  • Huschenbett Dietrich. 1985. „Die Literatur der deutschen Pilgerreisen nach Jerusalem im späten Mittelalter“. DVLG 59: 29–46.

  • Huschenbett Dietrich. 1987. „Von landen und ynselen: literarische und geistliche Meerfahrten nach Palästina im späten Mittelalter“. In Wissensorganisierende und wissensvermittelnde Literatur im Mittelalter. Perspektiven ihrer Erforschung. Kolloquium 5.–7. Dez. 1985 herausgegeben von Norbert Richard Wolf 187–207. Wiesbaden.

  • Huschenbett Dietrich. 2000. „Diu vart hin über mer. Die Palästina-Pilgerberichte als neue Prosa-Gattung in der deutschen Literatur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit“. In Beschreibung der Welt. Zur Poetik der Reise- und Länderberichte. Vorträge eines interdisziplinären Symposiums vom 8. bis 13. Juni 1998 an der Justus-Liebig-Universität Gießen herausgegeben von Xenia von Ertzdorff 119–151. Amsterdam/Atlanta.

  • Huygens Robert B.C. Hrsg. 1994. „Introduction.“ In Peregrinationes Tres: Saewulf Iohannes Wirziburgensis Theodericus 5–33. CCCM 139. Turnhout.

  • Ilien Albert. 1975. Wesen und Funktion der Liebe bei Thomas von Aquin. Freiburg i. Br.

  • Imbach Ruedi. 1989. Laien in der Philosophie des Mittelalters. Hinweise und Anregungen zu einem vernachlässigten Thema. Amsterdam.

  • Ingold Felix Philipp. 1989. Der Autor im Text. Bern.

  • Iser Wolfgang. 1976. Der Akt des Lesens – Theorie ästhetischer Wirkung. München.

  • Jacoby Adolf. 1929. „Heilige Längenmaße. Eine Untersuchung zur Geschichte der Amulette“. Schweizerisches Archiv für Volkskunde 29: 181–216.

  • Jahn Bernhard. 1993. Raumkonzepte in der frühen Neuzeit. Zur Konstruktion von Wirklichkeit in Pilgerberichten Amerikareisebeschreibungen und Prosaerzählungen. Frankfurt am Main Wien u. a.

  • Jahn Bruno. 2012a. „Jacobus von Verona“. In Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter III Reiseberichte und Geschichtsdichtung herausgegeben von Wolfgang Achnitz 344–345. Berlin.

  • Jahn Bruno. 2012b. „Ludolf von Sudheim“. In Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter III Reiseberichte und Geschichtsdichtung herausgegeben von Wolfgang Achnitz 383–388. Berlin.

  • Jakobs Hermann. 1999. Kirchenreform und Hochmittelalter: 1046–1215. München.

  • James-Raoul Danièle. 2005. „La digression dans les arts poétiques des XIIe et XIIIe siècles: aperçu théorique“. In La digression dans la littérature et l’ art du Moyen âge herausgegeben von Chantal Connochie-Bourgne 229–244. Aix-en-Provence.

  • Jandesek Reinhold. 1992. Das fremde China. Berichte europäischer Reisender des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit. (= Weltbild und Kulturbegegnung 3). Pfaffenweiler.

  • Jaspert Nikolas. 2013. Die Kreuzzüge. 6. Aufl. Dortmund.

  • Jeschke Thomas. 2010. „Seligkeitsdebatten um 1308“. In 1308. Eine Topographie historischer Gleichzeitigkeit [Kölner Mediaevistentagung 36] herausgegeben von Andreas Speer und David Wirmer 340–369. Berlin.

  • Johnston Andrew James Ethan Knapp und Margitta Rouse Hrsg. 2015. The art of vision: ekphrasis in medieval literature and culture. Columbus.

  • Jorissen Hans. 2001. „Transsubstantiation“. LThK 10: 177–182.

  • Jotischky Andrew. 2004. „Mendicants as Missionaries and Travellers in the Near East in the Thirteenth and Fourteenth Centuries“. In Eastward Bound: Travel and Travellers in the East in the Middle Ages 1050–1550 herausgegeben von Rosamund Allen 88–106. Manchester.

  • Jungbluth Konstanze und Wolfgang Klein. 2002. „Einleitung“. Themenheft Deixis. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 125: 5–9.

  • Jütte Robert. 2000. Geschichte der Sinne. Von der Antike bis zum Cyber-Space. München.

  • Jüttner Guido. 1995. „Art. Robert von Chester (R. Castrensis Retinensis Cestrensis Ketenensis [v. Ketton] Anglicus Anglus)“. Lexikon des Mittelalters 7: 902.

  • Kany Roland. 2007. Augustins Trinitätsdenken: Bilanz Kritik und Weiterführung der modernen Forschung zu De trinitate. Tübingen.

  • Kappler R. 1997. „Introduction.“ In Riccoldo da Monte di Croce. Liber peregrinationis. Pérégrination en terre sainte et au proche orient. Texte latin et traduction 9–31. Paris.

  • Karnes Michelle. 2011. Imagination meditation and cognition in the Middle Ages. Chicago/London.

  • Kästner Hannes. 1991. „Nilfahrt mit Pyramidenblick. Altvertraute Wunder und fremde Lebenswelt in abendländlischen Reiseberichten an der Wende zur Neuzeit“. In Akten des VIII. internationalen Germanisten-Kongresses Tokyo 1990. Begegnung mit dem Fremden Grenzen – Traditionen – Vergleiche herausgegeben von Eijiro Iwasaki 307–316. München.

  • Kedar Benjamin Z. 1998. „The Tractatus de locis et statu sancte terre Ierosolimitane“. In The Crusades and their Sources. Essays Presented to Bernard Hamilton herausgegeben von John France/ William G. Zajac 111–133. Aldershot.

  • Kedar Benjamin Z. 2008. „Rashi’s Map of the Land of Canaan CA. 1100 and Its Cartographic Background“. In Cartography in antiquity and the Middle ages: Fresh Perspectives New Methods herausgegeben von Richard A. Talber und Richard W. Unger 155–168. Leiden.

  • Keel Othmar Max Küchler und Christoph Uehlinger. 1984. Orte und Landschaften der Bibel. Bd. 1. Zürich/Einsiedeln/Köln.

  • Kelly T. Hrsg. 2004. Amor amicitiae: on the love that is friendship. Leuven.

  • Kemmann Ansgar. 1996. „Evidentia Evidenz“. Historisches Wörterbuch der Rhetorik 3: 33–47.

  • Kessler Jörg-Ronald. 2004. Die Welt der Mamluken: Ägypten im späten Mittelalter 1250–1517. Berlin.

  • Khattab Aleya. 1982. Das Ägyptenbild in den deutschsprachigen Reisebeschreibungen der Zeit von 1285–1500. Frankfurt am Main.

  • Kiening Christian. 2009. „Hybriden des Heils. Reliquie und Text des Grauen Rocks um 1512“. In Literarische und religiöse Kommunikation in Mittelalter und Früher Neuzeit herausgegeben von Peter Strohschneider 371–410. Berlin.

  • Kiening Christian. 2010. „Mediologie – Christologie. Konturen einer Grundfigur mittelalterlicher Medialität“. Das Mittelalter 15: 16–32.

  • Kiening Christian. 2011. „Prozessionalität der Passion“. In Medialität der Prozession: Performanz ritueller Bewegung in Texten und Bildern der Vormoderne herausgegeben von Katja Gvodzdeva und Hans-Rudolf Velten 177–197. Heidelberg.

  • Kiening Christian. 2016. Fülle und Mangel. Medialität im Mittelalter. Zürich.

  • Kiening Christian und Katharina Mertens Fleury Hrsg. 2013. Figura. Dynamiken der Zeiten und Zeichen im Mittelalter. Würzburg.

  • Kiening Christian und Martina Stercken Hrsg. 2010. Modelle des Medialen im Mittelalter. Berlin.

  • Kiening Christian und Martina Stercken Hrsg. 2018. Temporality and Mediality in Late Medieval and Early Modern Culture. Turnhout.

  • Klarer Mario. 2000. „Die mentale imago im Mittelalter: Geoffrey Chaucers Ekphrasen“. In Die poetische Ekphrasis von Kunstwerken: eine literarische Tradition der Großdichtung in Antike Mittelalter und früher Neuzeit herausgegeben von Christine Ratkowitsch 77–96. Wien.

  • Klatik Zlatko. 1968. „Über die Poetik der Reisebeschreibung“. Zagadnienia Rodzjaöw Literackich 2: 126–153.

  • Klausen-Nottmeyer Brigitte. 1995. „Eulogien – Transport und Weitergabe von Segenskraft. Ergebnisse einer Zusammenstellung von Pilgerandenken“. In Akten des XII. internationalen Kongresses für christliche Archäologie 922–927. Münster.

  • Klein Hans-Wilhelm. 1958. „Zur Latinität des Itinerarium Egeriae (früher Peregrinatio Aethereae). Stand der Forschung und neue Erkenntnismöglichkeiten.“ In Romanica Festschrift für Gerhard Rohlfs herausgegeben von Heinrich Lausberg und Harald Weinrich 243–258. Halle.

  • Klein Richard. 1990. „Die Entwicklung der christlichen Palästina-Wallfahrt in konstantinischer Zeit“. Römische Quartalschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte 85: 145–183.

  • Klingner Jacob. 2012. „Reisen zum Heil. Zwei Ulmer ‚Pilgerfahrten im Geiste‘ vom Ende des 15. Jahrhunderts“. In Literarische Räume: Landschaft Erinnerung Wissen herausgegeben von Martin Huber Christine Lubkoll Steffen Martus und Yvonne Wübben 59–73. Berlin.

  • Klüppel Theodor. 2010. Adamnan. Das Leben des heiligen Columba von Iona. Vita S. Columbae. Stuttgart.

  • Klußmann Andreas. 2012. In Gottes Namen fahren wir. Die spätmittelalterlichen Pilgerberichte von Felix Fabri Bernhard von Breydenbach und Konrad Grünemberg im Vergleich. Saarbrücken.

  • Koch Elke und Heike Schlie. 2016. „Einleitung“. In Orte der Imagination – Räume des Affekts – Die mediale Formierung des Sakralen herausgegeben von Elke Koch und Heike Schlie 9–29. Paderborn.

  • Koenen Klaus. 2003. Bethel. Geschichte Kult und Theologie. Göttingen.

  • Köpf Ulrich. 1980. Religiöse Erfahrung in der Theologie Bernhards von Clairvaux. München.

  • Köpf Ulrich. 1997. „Passionsfrömmigkeit“. TRE 27: 722–764.

  • Kormann Eva. 2004. Ich Welt und Gott. Autobiographik im 17. Jahrhundert. Köln/Weimar/Wien.

  • Kötting Bernhard. 1950. Peregrinatio religiosa. Wallfahrten in der Antike und das Pilgerwesen in der alten Kirche. Regensburg/Münster.

  • Kötting Bernhard. 1962. „Gregor von Nyssas Wallfahrtskritik“. Studia Patristica 5: 360–367.

  • Kötting Bernhard. 1966. „Eulogia“. RAC 6: 900–928.

  • Kötting Bernhard. 1982. „Wohlgeruch der Heiligkeit“. In Jenseitsvorstellungen in Antike und Christentum Gedenkschrift A. Stuiber 168–175. Münster.

  • Kötzsche-Breitenbruch Lieselotte. 1984. „Pilgerandenken aus dem Heiligen Land. Drei Neuerwerbungen des Württembergischen Landesmuseums in Stuttgart“. In Vivarium: Festschrift Theodor Klauser zum 90. Geburtstag herausgegeben von Ernst Dassmann und Klaus Thraede 229–246. Münster.

  • Krautheimer Richard. 1942. „Introduction to an Iconography of Mediaeval Architecture“. Journal of the Warburg and Courtauld Institutes 5: 1–33.

  • Krautheimer Richard. 1981. Early Christian and Byzantine Architecture. 3. Aufl. Harmondsworth.

  • Kroos Renate. 1985. „Vom Umgang mit Reliquien“. In Ornamenta Ecclesiae. Kunst und Künstler der Romantik (Ausstellungskatalog Schnütgenmuseum) herausgegeben von Anton Legner 3:25–49. Köln.

  • Krovoza Alfred. 2001. „Mnemonik/Mnemotechnik“. DNP 15/ 1: 463–481.

  • Krüger Jürgen. 2000. Die Grabeskirche zu Jerusalem: Geschichte – Gestalt – Bedeutung. Regensburg.

  • Krusche Dietrich. 2001. Zeigen im Text. Anschauliche Orientierung in literarischen Modellen von Welt. Würzburg.

  • Kubitschek Wilhelm. 1916. „Itinerarien“. RE 92: 2308–2363.

  • Kugler Hartmut. 1997. „Imago Mundi. Kartographische Skizze und literarische Beschreibung“. In Mediävistische Komparatistik. Festschrift für Franz Joseph Worstbrock zum 60. Geburtstag herausgegeben von Wolfgang Harms und Jan-Dirk Müller 77–93. Stuttgart.

  • Kühnel Bianca Galit Noga-Banai und Hanna Vorholt Hrsg. 2014. Visual Constructs of Jerusalem. Turnhout.

  • Kupfer Marcia. 2014. „The Jerusalem Effect: Rethinking the Centre in Medieval World Maps“. In Visual Constructs of Jerusalem herausgegeben von Bianca Kühnel Galit Noga-Banai und Hanna Vorholt 353–365. Turnhout.

  • Laistner Max L.W. 1943. A Hand-List of bede MSS. Ithaca.

  • Largier Niklaus. 2014. „The Art of Prayer: Conversions of Interiority and Exteriority in Medieval Contemplative Practice“. In Rethinking Emotion. Interiority and Exteriority in Premodern Modern and Contemporary Thought herausgegeben von Rüdiger Campe und Julia Weber 58–71. Berlin/Boston.

  • Larink Wibke. 2011. Bilder vom Gehirn: Bildwissenschaftliche Zugänge zum Gehirn als Seelenorgan. Berlin.

  • Laurent Johann C.M. 1864. „Einleitung zu Burchards Descriptio terrae sanctae.“ In Peregrinationes Medii Aevi quattuor 1–18. Leipzig.

  • Lausberg Heinrich. 1960. Handbuch der literarischen Rhetorik. München.

  • Lechtermann Christina. 2005. Berührt werden. Narrative Strategien der Präsenz in der höfischen Literatur um 1200. Berlin.

  • Lechtermann Christina und Carsten Morsch. 2004. Kunst der Bewegung. Kinästhetische Wahrnehmung und Probehandeln in virtuellen Welten. Berlin.

  • Leclercq Jean. 1963. Wissenschaft und Gottverlangen. Zur Mönchstheologie des Mittelalters (franz. 1957). Düsseldorf.

  • Le Goff Jacques. 1990. Phantasie und Realität des Mittelalters (zuerst frz. 1985). Stuttgart.

  • Lehmann-Brauns Susanne. 2010. Jerusalem sehen. Reiseberichte des 12. bis 15. Jahrhunderts als empirische Anleitung zur geistigen Pilgerfahrt. Freiburg i. Br. u. a.

  • Lentes Thomas. 1995. „Die Vermessung des Christus-Körpers“. In Glaube Liebe Hoffnung Tod Katalog zur Ausstellung herausgegeben von Christian Geismar-Brandi und Eleonora Louis 144–147. Wien.

  • Lentes Thomas. 2002. „Inneres Auge äußerer Blick und heilige Schau. Ein Diskussionsbeitrag zur visuellen Praxis in Frömmigkeit und Moraldidaxe des späten Mittelalters“. In Frömmigkeit im Mittelalter. Politisch-soziale Kontexte visuelle Praxis körperliche Ausdrucksformen herausgegeben von Klaus Schreiner 179–220. München.

  • Leyerle Blake. 1996. „Landscape as Cartography: Early Christian Pilgrimage Narratives“. Journal of the American Academy of Religion 64: 119–143.

  • Liess Hans-Christoph. 2012. Astronomie mit Diagrammen: Geschichte und epistemische Funktion der Planetendiagramme des frühen Mittelalters. Books on Demand.

  • Limor Ora. 2001. „Reading sacred space: Egeria Paula and the Christian Holy Land“. In De Sion exibit lex et verbum domini de Hierusalem: Essays on Medieval Law Liturgy and Literature in Honour of Amnon Linder herausgegeben von Yitzhak Hen 1–15. Turnhout.

  • Limor Ora. 2014. „Mary in Jerusalem: An imaginary map“. In Visual Constructs of Jerusalem herausgegeben von Bianca Kühnel Galit Noga-Banai und Hanna Vorholt 11–22. Turnhout.

  • Linde Charlotte und William Labov. 1975. „Statial networks as a site for the study of language and thought“. Language 51: 924–939.

  • Lobsien Verena Olejniczak und Eckhard Lobsien. 2003. Die unsichtbare Imagination: literarisches Denken im 16. Jahrhundert. München.

  • Löfstedt Einar. 1936. Philologischer Kommentar zur peregrinatio Aetheriae. zuerst Uppsala 1911. Oxford u. a.

  • Lohmeyer Ernst. 1919. Vom göttlichen Wohlgeruch. Heildelberg.

  • Luraghi Nino. 2014. „The eyewitness and the writing of history Ancient and modern“. In Die Figur des Augenzeugen. Geschichte und Wahrheit im fächer- und epochenübergreifenden Vergleich herausgegeben von Amelie Rösinger und Gabriela Signori 13–26. Konstanz/ München.

  • Lutz Eckart Conrad Hrsg. 2014. Diagramm und Text. Diagrammatische Strukturen und die Dynamisierung von Wissen und Erfahrung. Wiesbaden.

  • Lynch Kevin. 1965. Das Bild der Stadt übersetzt von Henni Korssakoff-Schröder und Richard Michael. Wien.

  • Maier Christoph T. 2000. Crusade Propaganda and Ideology. Model Sermons for the Preaching of the Cross. Cambridge.

  • Maisel Markus. 2002. Sepulchrum Domini: Studien zur Ikonographie und Funktion großplastischer Grablegungsgruppen am Mittelrhein und im Rheinland. Mainz.

  • Malm Mike. 2012. „Peter von Zittau“. Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter III Reiseberichte und Geschichtsdichtung 349–353.

  • Martinez Matias und Michael Scheffel. 1999. Einführung in die Erzähltheorie. München.

  • Matschi Alexander Franz. 2015. Narrating space and motion in contemporary Asian British novels: a cultural narratology of motion. http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/12238/ zuletzt aufgerufen am 1.3.2017. Diss. Gießen.

  • Matthews Jon. 2010. „The cultural landscape of the Bordeaux Itinerary“. In Roman Perspectives. Studies in the social political and cultural history of the first to the fifth centuries herausgegeben von Jon Matthews 181–200. Swansea.

  • Matuschek Stefan. 1991. Über das Staunen. Eine ideengeschichtliche Analyse. Tübingen.

  • Matuschek Stefan. 1996. „Exkurs“. Historisches Wörterbuch der Rhetorik 3: 126–136.

  • Mayer Hans E. 1982. „Rezension von: Boeren Petrus C.: Rorgo Fretellus de Nazareth et sa description de la terre sainte histoire et edition du texte“. Deutsches Archiv 38: 632.

  • Mayer Hans E. 1988. The crusade. 2. Auflage. Oxford.

  • McNamer Sarah. 2009. Affective meditation and the invention of medieval compassion. Philadelphia.

  • Meier Christel Hrsg. 2002. Die Enzyklopädie im Wandel vom Hochmittelalter bis zur Frühen Neuzeit. München.

  • Meier Christel. 2003a. „Die Quadratur des Kreises: die Diagrammatik des 12. Jh. als symbolische Denk- und Darstellungsform“. In Die Bildwelt der Diagramme Joachims von Fiore herausgegeben von Alexander Patschovsky 23–53. Ostfildern.

  • Meier Christel. 2003b. „Imaginatio und phantasia in Enzyklopädien vom Hochmittelalter bis zur Frühen Neuzeit“. In Imagination – Fiktion – Kreation. Das kulturschaffende Vermögen der Phantasie herausgegeben von Thomas Dewender und Thomas Welt 161–181. München/Leipzig.

  • Meier-Staubach Christel. 1990. „Malerei des Unsichtbaren: über den Zusammenhang von Erkenntnistheorie und Bildstruktur im Mittelalter“. In Text und Bild Bild und Text: DFG-Symposion 1988 herausgegeben von Wolfgang Harms 35–65. Stuttgart.

  • Mertens Fleury Katharina. 2006. Leiden lesen: Bedeutungen von compassio um 1200 und die Poetik des Mit-leidens im Parzival Wolframs von Eschenbach. Berlin.

  • Mertens Fleury Katharina. 2010. „Klagen unter dem Kreuz: Die Vermittlung von compassio in der Tradition des ‚Bernhardstraktats‘.“ In Schmerz in der Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit herausgegeben von Hans-Jochen Schiewer Stefan Seeber und Markus Stock 143–165. Göttingen.

  • Meyers Jean. 2008a. „Le rhinocéros de Frère Félix Fabri. Autopsie d’ un passage de l’ Evagatorium (II7 fol. 39B–40A)“. Rursus 3: http://rursus.revues.org/221 zuletztaufgerufen am 1.3.2017.

  • Meyers Jean. 2008b. „L’ Evagatorium de Frère Félix Fabri: de l’ errance du voyage à l’ errance du récit“. Le Moyen Âge. Revue d’ histoire et de philologie 114: 9–36.

  • Mian Franca. 1972. „L’Anonimo Piacentino al Sinai“. Vetera Christianorum 9: 267–301.

  • Michalsky Tanja. 2015. „Karten schaffen Räume. Kartographie als Medium der Wissens- und Informationsorganisation“. In Gerhard Mercator. Wissenschaft und Wissenstransfer herausgegeben von Ute Schneider und Stefan Brakensiek 15–38. Darmstadt.

  • Miedema Nine Robijntje. 1998. „Following the footsteps of christ: pilgrimage and passion devotion“. In The broken body. Passion devotion in late-medieval culture herausgegeben von A.A. MacDonald H.N.B. Ridderbos und R.M. Schlusemann 73–92. Groningen.

  • Miedema Nine Robijntje. 2003. Rompilgerführer in Spätmittelalter und Früher Neuzeit. Die Indulgentiae ecclesiarium urbis Romae (deutsch/niederländisch). Edition und Kommentar. Berlin.

  • Milani Celestina. 1983. „Strutture formulari nell’ Itinerarium Burdigalense“. Aevum 57: 99–108.

  • Möller Melanie. 2011. „Anschaulichkeit und Intuition. Aspekte der Aufmerksamkeit in Ciceros Rhetoriktheorie“. In Anschaulichkeit in Kunst und Literatur. Wege bildlicher Visualisierung in der europäischen Geistesgeschichte herausgegeben von A. Schmitt und G. Radke-Uhlmann 35–60. München/Leipzig.

  • Moritz Reiner. 1970. Untersuchungen zu den deutschsprachigen Reisebeschreibungen des 14.–16. Jahrhunderts. Söcking.

  • Morris Colin. 2000. „Memorials of the Holy Places and Blessings from the East: Devotion to Jerusalem before the Crusades“. In The Holy Land Holy Lands and Christian History herausgegeben von R.N. Swanson 90–109. Woodbridge.

  • Morris Colin. 2005. The Sepulchre of Christ and the Medieval West. From the Beginnings to 1600. Oxford.

  • Morsch Carsten. 2011. Blickwendungen: Virtuelle Räume und Wahrnehmungserfahrungen in höfischen Erzählungen um 1200. Berlin.

  • Müller Carl Werner. 1997. „Fremderfahrung und Eigenerfahrung. Griechische Ägyptenreisende von Menelaos bis Herodot“. Philologus 200–214.

  • Müller Jan-Dirk. 2004. „Realpräsenz und Repräsentaion. Theatrale Frömmigkeit und geistliches Spiel“. In Ritual und Inszenierung. Geistliches und weltliches Drama des Mittelalters und der Frühen Neuzeit herausgegeben von Hans-Joachim Ziegeler 113–135. Tübingen.

  • Müller Jan-Dirk. 2007. „Evidentia und Medialität. Zur Ausdifferenzierung von Evidenz in der frühen Neuzeit“. In Evidentia herausgegeben von Gabriele Wimböck Karin Leonhard und Markus Friedrich 59–81. Münster.

  • Mulzer Martin. 1996. „Mit der Bibel in der Hand? Egeria und ihr Codex“. Zeitschrift des Palästina-Vereins 112: 156–164.

  • Münkler Marina. 2000. Erfahrung des Fremden. Beschreibung Ostasiens in den Augenzeugenberichten des 13. und 14. Jahrhunderts. Berlin.

  • Münkler Marina. 2002. „Interkulturalität und Alterität: Ältere Deutsche Literatur“. In Germanistik als Kulturwissenschaft. Eine Einführung in neue Theoriekonzepte herausgegeben von Claudia Benthien und Hans Rudolf Velten 323–344. Hamburg.

  • Murphy James Jerome. 2005. Rhetoric in the Middle Ages. A history of the rhetorical theory from Saint Augustine to the Renaissance. zuerst 1974. Alderslot.

  • Neuber Wolfgang. 1989. „Zur Gattungsproblematik des Reiseberichts. Skizze einer historischen Grundlegung im Horizont von Rhetorik und Topik“. In Der Reisebericht. Die Entwicklung einer Gattung in der deutschen Literatur herausgegeben von Peter J. Brenner 50–67. Frankfurt am Main.

  • Niehr Klaus. 2001. „Als ich das selber erkundet vnd gesehen hab. Wahrnehmung und Darstellung des Fremden in Bernhard von Breydenbachs Peregrinationes in Terram Sanctam und anderen Pilgerberichten des Mittelalters“. Gutenberg-Jahrbuch 269–300.

  • Ohler Norbert. 1994. Pilgerleben im Mittelalter. Zwischen Andacht und Abenteuer. Freiburg u. a.

  • Ohly Ernst Friedrich. 1983. „Die Kathedrale als Zeitenraum. Zum Dom von Siena“. In Schriften zur mittelalterlichen Bedeutungsforschung herausgegeben von Ernst Friedrich Ohly 2. Aufl. 171–273. Darmstadt.

  • Ohly Friedrich. 1989. Süsse Nägel der Passion. Ein Beitrag zur theologischen Semantik. Baden-Baden.

  • O’Loughlin Thomas. 1997. „Adomnan and Arculf: The case of an expert witness“. The Journal of Medieval Latin 7: 127–146.

  • O’Loughlin Thomas. 2004. „Perceiving Palestine in early Christian Ireland: Martyrium exegetical key relic and liturgical space“. Eriú 54: 125–137.

  • O’Loughlin Thomas. 2005. „Map and text: A mid ninth-Century map for the book of Joshua“. Imago Mundi 57: 7–22.

  • O’Loughlin Thomas. 2007. Adomnan and the holy places. The perceptions of an insular monk on the locations of the biblical drama. London New York.

  • O’Loughlin Thomas. 2012. „Adomnan’s plans in the context of his imagining the most famous city“. In Imagining Jerusalem in the Medieval West herausgegeben von Lucy Donkin und Hanna Vorholt 14–40. Oxford u. a.

  • O’Loughlin Thomas. 2014. „Remembering Sion: early Medieval Latin recollections of the Basilica on Mount Sion and the interplay of relics tradition and images“. In Visual Constructs of Jerusalem herausgegeben von Galit Noga-Banai Bianca Kühnel und Hanna Vorholt 1–9. Turnhout.

  • Orlandi Stefano. 1955. Necrologie di S. Maria Novella I. Rom.

  • Otto Eckart. 1980. Jerusalem. Die Geschichte der Heiligen Stadt. Stuttgart u. a.

  • Otto Rudolf. 1917. Das Heilige. Über das Irrationale in der Idee des Göttlichen und sein Verhältnis zum Rationalen. 1. Aufl. München.

  • Ousterhout Robert G. 2012. „The memory of Jerusalem: text architecture and the craft of thought.“ In Jerusalem as Narrative Space/Erzählraum Jerusalem herausgegeben von Annette Hoffmann und Gerhard Wolf 139–154. Leiden.

  • Palmén Ritva. 2014. Richard of St. Victor’s Theory of imagination. Leiden/Boston.

  • Palmer Andrew. 1994. „Egeria the Voyager or the Technology of Remote Sensing in Late Antiquity“. In Travel Fact and Travel Fiction. Studies on Fiction Literary Tradition Scholary Discovery and Observation in Travel Writing herausgegeben von Zweder von Martels 39–53. Leiden/New York/Köln.

  • Panella Emilio. 1988. „Ricerche su Riccoldo da Monte di Croce“. Archivum Fratrum Praedicatorum 58: 5–85.

  • Pankau Johannes G. 1992. „Augenzeugenbericht“. Historisches Wörterbuch der Rhetorik 1: 1259–1261.

  • Paravicini Werner. 1999. Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters. Eine analytische Bibliographie 3 Bde. Teil 2: Französische Reiseberichte bearb. v. Jörg Wettlaufer. Frankfurt am Main u. a.

  • Park Katharine. 1997. „Picos De imaginatione in der Geschichte der Philosophie“. In Gianfrancesco Pico della Mirandola. Über die Vorstellung/De Imaginatione. Lateinisch-deutsche Ausgabe Mit einer Einleitung von Charles B. Schmitt und Katharine Park herausgegeben von Eckhard Keßler 16–40. München.

  • Paulus Nikolaus. 1922/23. Geschichte des Ablasses im Mittelalter Bd. 1–3. Paderborn.

  • Pethes Nicolas. 2015. „Mnemotop“. In Handbuch Literatur und Raum herausgegeben von Jörg Dünne und Andreas Mahler 196–204. Berlin/Boston.

  • Pfeiffer Jens. 2011. „Landschaft im Mittelalter? oder: Warum die Landschaft angeblich in die Moderne gehört“. In Landschaft im Mittelalter? – Augenschein und Literatur herausgegeben von Jens Pfeiffer 11–30. Berlin.

  • Pier John. 2014. „Narrative Levels“. In Handbook of Narratology herausgegeben von Peter Hühn Jan Christoph Meister John Pier und Wolf Schmid 547–563. Berlin.

  • Pierard Richard V. 2000. „Ludolf of Suchem“. In Trade Travel and Exploration in the Middle Ages: An Encyclopedia herausgegeben von John Block Friedmann und Kirsten Mossler Figg 346–347. New York/London.

  • Pietsch Christian. 2004–2010. „Imaginatio(nes)“. Augustinus-Lexikon 3: 504–507.

  • Plett Heinrich F. 2012. Enargeia in classical antiquity and the early modern age. Leiden/ Boston.

  • Pringle Denys. 2007. Churches of the crusader kingdom Vol. 3. Cambridge.

  • Pringle Denys Hrsg. 2012. Pilgrimage to Jerusalem and the Holy Land 1187–1291. Farnham.

  • Rachman-Schrire Yamit. 2012. „Evagatorium in Terrae Sanctae […]: stones telling the story of Jerusalem“. In Jerusalem as Narrative Space/Erzählraum Jerusalem herausgegeben von Annette Hoffmann und Gerhard Wolf 353–366. Leiden.

  • Rachman-Schrire Yamit. 2015. „The Rock of Golgotha in Jerusalem and Western Imagination“. In Räume der Passion Raumvisionen Erinnerungsorte und Topographien des Leidens Christi in Mittelalter und Früher Neuzeit herausgegeben von Hans Aurenhammer und Daniela Bohde 29–48. Bern u. a.

  • Raciti M. Gaetano. 1961. „L’autore del De Spiritu et anima“. Rivista di filosofia neo-scolastica 53: 385–401.

  • Rapp Christof. 2001. „Intentionalität und phantasia bei Aristoteles“. In Ancient and medieval theories of intentionality herausgegeben von D. Perler 63–96. Leiden/ Boston/Köln.

  • Ratkowitsch Christine. 1991. Descriptio picturae. Die literarische Funktion der Beschreibung von Kunstwerken in der lateinischen Grossdichtung des 12. Jahrhunderts. Wien.

  • Reeves William. 1857. The life of St. Columba founder of Hy. Dublin.

  • Reichert Folker. 2015. „Felix Fabris Antike“. In Humanismus im deutschen Südwesten herausgegeben von Franz Fuchs und Gudrun Litz 61–74. Wiesbaden.

  • Reichert Folker und Alexander Rosenstock Hrsg. 2018. Die Welt des Frater Felix Fabri. Weißenhorn.

  • Reichlin Susanne. 2011. „Zwischen heilsgeschichtlicher Indexikalität und Exotisierung. Farben im Reisebericht des Jean de Mandeville“. In Farbe im Mittelalter. Materialität – Medialität – Semantik herausgegeben von I. Bennewitz und A. Schindler 631–645. Berlin.

  • Reltgen-Tallon Anne. 2015. „Jérusalem vue par un Prêcheur à la fin du XIIIe siècle: la Pérégrination en Terre sainte et au Proche Orient de Riccoldo da Monte Croce“. In La forme de la ville. De l’ Antiquité à la Renaissance herausgegeben von Stéphane Bourdin Michel Paoli und Anne Reltgen-Tallon 255–264. Rennes.

  • Reudenbach Bruno. 1998. „Authentizitätsverheißungen im mittelalterlichen Reliquienkult und in der Gegenwart“. In Zeitenspiegelung. Zur Bedeutung von Traditionen in Kunst und Kunstwissenschaft. Festschrift für Konrad Hoffmann herausgegeben von Peter K. Klein und Regine Prange 375–383. Berlin.

  • Reudenbach Bruno. 2005. „Reliquien von Orten. Ein frühchristliches Reliquiar als Gedächtnisort“. In Reliquiare im Mittelalter herausgegeben von Bruno Reudenbach und Gia Toussaint 21–41. Berlin.

  • Reudenbach Bruno. 2008. „Loca sancta. Zur materiellen Übertragung der heiligen Stätten“. In Jerusalem du Schöne. Vorstellungen und Bilder einer heiligen Stadt herausgegeben von Bruno Reudenbach 9–32. Bern.

  • Reudenbach Bruno. 2015. „Golgatha – Etablierung Transfer und Transformation. Der Kreuzigungsort im frühen Christentum und im Mittelalter“. In Räume der Passion. Raumvisionen Erinnerungsorte und Topographien des Leidens Christi in Mittelalter und Früher Neuzeit 13–28. Bern.

  • Richard Jean. 1981. Les récits de voyages et de pèlegrinages. Turnhout.

  • Richard Jean. 1984. „Les relations de pelerinages au moyen âge et les motivation de leurs auteurs“. In Wallfahrt kennt keine Grenzen. Themen zu einer Ausstellung des Bayerischen Nationalmuseums und des Adalbert Stifter Vereins München herausgegeben von Lenz Kriss-Rettenbeck und Gerda Möhler 143–153. München.

  • Ridder Klaus. 1991. Jean de Mandevilles „Reisen“: Studien zur Überlieferungsgeschichte der deutschen Übersetzung des Otto von Diemeringen. München.

  • Riley-Smith Jonathan. 2005. The crusades. A history. London/New York.

  • Roberg Burkhard. 2015. „Riccoldus de Monte Crucis. Konzepte und Erfahrungen bei der Mission unter den Juden“. In Dominikaner und Juden: Personen Konflikte und Perspektiven vom 13. bis zum 20. Jahrhundert herausgegeben von Elias Füllenbach und Gianfranco Miletto 65–86. Berlin.

  • Röhricht Reinhold. 1889. Deutsche Pilgerreisen nach dem Heiligen Lande. Gotha.

  • Röhricht Reinhold. 1890. Bibliotheca geographica Palaestinae. Chronologisches Verzeichnis der von 333 bis 1878 verfaßten Literatur über das Heilige Land mit dem Versuch einer Kartologie. Jerusalem.

  • Röhricht Reinhold und Heinrich Meisner. 1887. „Ein niederrheinischer Bericht über den Orient“. Herausgegeben von Reinhold Röhrricht und Heinrich Meisner. Zeitschrift für deutsche Philologie 19: 1–86.

  • Rösinger Amelie und Gabriela Signori. 2014. Die Figur des Augenzeugen. Geschichte und Wahrheit im fächer- und epochenübergreifenden Vergleich. Konstanz/München.

  • Rotermund Ernst. 1912. „Das Jerusalem des Burchard vom Berge Sion“. Zeitschrift des deutschen Palästinavereins 35: 1–27 57–85.

  • Rotter Ekkehart. 2013. „Windrose statt Landkarte“. Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 69: 45–106.

  • Röwekamp Georg. 2017. „Einleitung“. In Egeria Itinerarium/Reisebericht mit Auszügen aus Petrus Diaconus De locis sanctis/Die heiligen Stätten 3. völlig neu bearbeitete Auflage der Ausgabe 1995/2000 9–109. Freiburg i. Br.

  • Rubies Joan-Paul. 2000. „Travel Writing as a Genre: Facts Fictions and the Invention of a Scientific Discourse in Early Modern Europe“. Journeys 1: 5–35.

  • Rubin Jonathan. 2014. „Burchardus of Mount Sion’s Descriptio Terrae Sanctae: A Newly Discovered Extended Version“. Crusades 13: 173–190.

  • Rubin Jonathan. 2018. “A Missing Link in European Travel Literature: Burchard of Mount Sion’s Description of Egypt”. Mediterranea. International Journal on the Transfer of Knowledge 3: 55–90.

  • Rudy Kathryn M. 2011. Virtual Pilgrimages in the Convent. Imagining Jerusalem in the Late Middle Ages. Turnhout.

  • Rüffer Jens. 2014. Werkprozess – Wahrnehmung – Interpretation. Studien zur mittelalterlichen Gestaltungspraxis und zur Methodik ihrer Erschließung am Beispiel baugebundener Skulptur. Berlin.

  • Samson-Himmelstjerna Carmen. 2004. Deutsche Pilger des Mittelalters im Spiegel ihrer Berichte und der mittelhochdeutschen erzählenden Dichtung. Berlin.

  • Sauer Christine. 1993. „Theoderichs Libellus de locis sanctis (ca. 1169–1174). Architekturbeschreibungen eines Pilgers“. In Hagiographie und Kunst. Der Heiligenkult in Schrift Bild und Architektur herausgegeben von Gottfried Kerscher 213–239. Berlin.

  • Scattergood Vincent John. 1995. „Misrepresenting the City: Genre Intertextuality and William FitzStephen’s Description of London (c. 1173)“. In London and Europe in the later Middle Ages herausgegeben von Julia Boffey und Pamela M. King 1–34. London.

  • Schauta Markus. 2008. Die ersten Jahrhunderte christlicher Pilgerreisen im Spiegel spätantiker und frühmittelalterlicher Quellen. Frankfurt am Main u. a.

  • Schiel Juliane. 2007. „Der Liber Peregrinationis des Ricoldus von Monte Croce. Versuch einer mittelalterlichen Orienttopographie“. Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 55: 5–17.

  • Schiel Juliane. 2011. Mongolensturm und Fall Konstantinopels. Dominikanische Erzählungen im diachronen Vergleich. Berlin.

  • Schill Peter. 2005. Ikonographie und Kult der heiligen Katharina von Alexandrien im Mittelalter. Studien zu den szenischen Darstellungen aus der Katharinenlegende. https://edoc.ub.uni-muenchen.de/4091/1/Schill-Peter.pdf zuletzt aufgerufen am 1.3.2017. Diss. München.

  • Schleusener-Eichholz Gudrun. 1985. Das Auge im Mittelalter. München.

  • Schmid Wolf. 2009. „Implied Author“. In Handbook of Narratology herausgegeben von P. Hühn J. Pier und W. Schmid 161–173. Berlin/New York.

  • Schmidt Hans-Joachim. 2016. „Symbolische Aneignung des Unverfügbaren: Jerusalem und das Heilige Grab in Pilgerberichten und Bildern des Mittelalters“. In Die Stadt im Raum. Vorstellungen – Entwürfe – Gestaltungen herausgegeben von Karsten Igel und Thomas Lau 67–87.

  • Schmidt Paul Gerhard. 1981. „Mittelalterliches und humanistisches Städtelob“. In Die Rezeption der Antike. Zum Problem der Kontinuität zwischen Mittelalter und Renaissance herausgegeben von August Buck 119–128. Hamburg.

  • Schmidt-Burkhardt Astrit. 2014. Die Kunst der Diagrammatik: Perspektiven eines neuen bildwissenschaftlichen Paradigmas. Bielefeld.

  • Schmieder Felicitas. 1994. Europa und die Fremden. Die Mongolen im Urteil des Abendlandes vom 13. bis in das 15. Jahrhundert. Sigmaringen.

  • Schmitz Hermann. 1998. Der Leib der Raum und die Gefühle. Ostfildern.

  • Schmugge Ludwig. 1984. „Die Anfänge des organisierten Pilgerverkehrs im Mittelalter“. QFiAB 64: 1–83.

  • Schmugge Ludwig. 1999. „Jerusalem Rom und Santiago – Fernpilgerziele im Mittelalter“. In Pilger und Wallfahrtsstätten in Mittelalter und Neuzeit herausgegeben von Michael Matheus 11–34. Stuttgart.

  • Schnath Georg. 1964. „Drei niedersächsische Sinaipilger um 1330: Herzog Heinrich von Braunschweig-Grubenhagen Wilhelm von Boldensele und Ludolf von Sudheim“. In Festschrift für Percy Ernst Schramm Band 1 herausgegeben von Peter Classen 461–477. Wiesbaden.

  • Schneider Karin. 1983. „Jacobus de Verona“. Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon 4: 447–448.

  • Schnell Rüdiger. 2004. „Erzählstrategie Intertextualität und Erfahrungswissen. Zu Sinn und Sinnlosigkeit spätmittelalterlicher Mären“. Wolfram-Studien 18: 367–404.

  • Schöller Bettina. 2013. „Transfer of Knowledge: Mappae Mundi Between Texts and Images“. Peregrinations: Journal of Medieval Art and Architecture 4: 42–55.

  • Scholz Bernhard F.H. 1999. „Ekphrasis and Enargeia in Quintilian’s Institutionis oratoriae libri xii.“ In Rhetorica movet: Studies in Historical and Modern Rhetoric in Honour of Heinrich F. Plett herausgegeben von P.L. Oesterreich und T.O. Sloane 3–24. Leiden/Boston.

  • Schreckenberg Heinz. 1972. Die Flavius-Josephus-Tradition in Antike und Mittelalter. Leiden.

  • Schröder Stefan. 2006. „Reiseandenken aus Jerusalem. Funktionen sakraler und profaner Dinge in spätmittelalterlichen Wallfahrtsberichten“. In Materialität auf Reisen. Zur kulturellen Transformation der Dinge herausgegeben von Philip Bracher Florian Hertweck und Stefan Schröder 87–113. Münster.

  • Schröder Stefan. 2009. Zwischen Christentum und Islam. Kulturelle Grenzen in den spätmittelalterlichen Pilgerberichten. Berlin.

  • Schulte-Sasse J. 2001. „Einbildungskraft/Imagination“. Ästhetische Grundbegriffe: Historisches Wörterbuch 2: 88–120.

  • Schulz Armin. 2012. Erzähltheorie in mediävistischer Perspektive. Herausgegeben von Manuel Braun Alexandra Dunkel und Jan-Dirk Müller. Berlin.

  • Schuppisser Fritz Oskar. 1993. „Schauen mit den Augen des Herzens: zur Methodik der spätmittelalterlichen Passionsmeditation besonders in der Devotio Moderna und bei den Augustinern“. In Die Passion Christi in Literatur und Kunst des Spätmittelalters herausgegeben von Walter Haug und Burghart Wachinger 169–210. Tübingen.

  • Schütz Johannes. 2012. „Gelehrte Predigt als dominikanische Innovation. Anmerkungen zur Studienorganisation und Predigtpraxis des Dominikanerordens im 13. Jahrhundert“. In Innovation in Klöstern und Orden des Hohen Mittelalters: Aspekte und Pragmatik eines Begriffs herausgegeben von Mirko Breitenstein 247–262. Berlin.

  • Schütz Johannes. 2014. Hüter der Wirklichkeit. Der Dominikanerorden in der mittelalterlichen Gesellschaft Skandinaviens. Göttingen.

  • Shalev Zur. 2011. „Christian Pilgrimage and Ritual Measurement in Jerusalem“. Micrologus 19: 131–150.

  • Sheerin D.J. 1982. „Eleuma in Christian Latin“. Traditio 38: 45–73.

  • Siew T. 2014. „Pilgrimage Experience: Bridging Size and Medium“. In Visual Constructs of Jerusalem herausgegeben von Galit Noga-Banai Bianca Kühnel 83–94. Turnhout.

  • Simek Rudolf. 1992. „Hierusalem civitas famosissima. Die erhaltenen Fassungen des hochmittelalterlichen Situs Jerusalem (mit Abbildungen zur gesamten handschriftlichen Überlieferung)“. Codices manuscripti 16: 121–153.

  • Simon Anne. 2004. „Of smelly Aeas and ashen Apples: two German Pilgrims’ View of the East“. In Eastward bound: Travel and Travellers 1050–1550 196–220. Manchester.

  • Sivan Hagith S. 1988a. „Holy Land Pilgrimage and Western Audiences: some Reflections on Egeria and her Circle“. The Classical Quarterly 38: 528–535.

  • Sivan Hagith S. 1988b. „Who was Egeria? Piety and Pilgrimage in the Age of Gratian“. The Harvard Theological Review 81: 59–72.

  • Smith Julie Ann. 2007. „ ‚My Lord’s Native Land‘: Mapping the Christian Holy Land“. Church History 76: 1–31.

  • Sommerfeld Martin. 1924. „Die Reisebeschreibungen der deutschen Jerusalempilger im ausgehenden Mittelalter“. DVjs 2: 816–851.

  • Spice Andrew und Sarah Hamilton Hrsg. 2005. Defining the Holy. Sacred Space in Medieval and Early Modern Europe. Aldershot.

  • Spitzer Leo. 1959. „The epic Style of the Pilgrim Aetheria (zuerst 1949)“. In Romanische Studien 1936–1956 871–912. Tübingen.

  • Stähli Marlis. 2005. „Die Grabeskirche in Jerusalem. Eine Reichenauer Handschrift in Rheinau“. Librarium 48: 20–30.

  • Stancliffe C. 1975. „Early ‚Irish‘ Biblical Exegesis“. SP 12: 361–370.

  • Stapelmohr Ivar von Hrsg. 1937. „Einleitung“. In Ludolfs von Sudheim Reise ins Heilige Land. Nach der Hamburger Handschrift herausgegeben. Lund.

  • Starkey Kathryn. 2016. „Time travel: ekphrasis and narrative in medieval German Literature“. In Anschauung und Anschaulichkeit. Visualisierung im Wahrnehmen Lesen und Denken herausgegeben von Hans Adler und Sabine Groß 179–193. Paderborn.

  • Stock Brian. 1996. Augustine the Reader: Meditation Self-Knowledge and the Ethics of Interpretation. Harvard.

  • Stockhammer Robert. 2001. „ ‚An dieser Stelle‘. Kartographie und die Literatur der Moderne“. Poetica 33: 273–306.

  • Stockhammer Robert. 2007. Kartierung der Erde. Macht und Lust in Karten und Literatur. München.

  • Strohschneider Peter. 2002. „Textheiligung. Geltungsstrategien legendarischen Erzählens im Mittelalter am Beispiel Konrads von Würzburg Alexius“. In Geltungsgeschichten. Über die Stabilisierung und Legitimierung institutioneller Ordnungen herausgegeben von Gert Melville und Hans Vorländer 109–147. Köln u. a.

  • Strohschneider Peter. 2014. Höfische Textgeschichten. Über Selbstentwürfe vormoderner Literatur. Heidelberg.

  • Stuiber Alfred. 1966. „Eulogia“. Reallexikon für Antike und Christentum 6: 900–928.

  • Sumption Jonathan. 1975. Pilgrimage. An Image of Medieval Religion. London.

  • Suntrup Rudolf. 1984. „Zur sprachlichen Form der Typologie“. In Geistliche Denkformen des Mittelalters herausgegeben von Klaus Grubmüller Ruth Schmidt-Wiegand und Klaus Speckenbach 23–68. München.

  • Tafi Angelo. 1987. „Egeria e la bibbia“. In Atti del convegno internazionale sulla Peregrinatio Egeriae herausgegeben von Claudio Santori 167–176. Arezzo.

  • Teske Dörte Hrsg. 1997. Gregor von Nyssa. Briefe. Stuttgart.

  • Thomsen Christiane. 2018. Burchards Bericht über den Orient. Reiseerfahrungen eines staufischen Gesandten im Reich Saladins 1175/1176. Berlin.

  • Timm Frederike. 2006. Der Palästina-Pilgerbericht des Bernhard von Breidenbach und die Holzschnitte Erhard Reuwichs. Stuttgart.

  • Tjupa Valerij. 2014. „Narrative Strategies“. In Handbook of Narratology herausgegeben von Peter Hühn Jan Christoph Meister John Pier und Wolf Schmid 547–563. Berlin.

  • Toussaint Gia. 2008. „Jerusalem – Imagination und Transfer eines Ortes“. In Jerusalem du Schöne herausgegeben von Bruno Reudenbach 33–60. Bern.

  • Treue Wolfgang. 2014. Abenteuer und Anerkennung: Reisende und Gereiste in Spätmittelalter und Frühneuzeit (1400–1700). Paderborn.

  • Trovato Paolo. 2014. Everything You Always Wanted to Know about Lachmann’s Method: A NonStandard Handbook of Genealogical Textual Criticism in the Age of PostStructuralism Cladistics and Copy-Text. Padua.

  • Türck Verena. 2011. Christliche Pilgerfahrten nach Jerusalem im früheren Mittelalter im Spiegel der Pilgerberichte. Wiesbaden.

  • Unzeitig-Herzog Monika. 2004. „Von der Schwierigkeit zwischen Autor und Erzähler zu unterscheiden. Eine historisch vergleichende Analyse zu Chrétien und Hartmann“. In Wolfram-Studien 18: Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters. Saarbrücker Kolloquium 2002 59–81. Berlin.

  • Väänänen Veikko. 1987. Le Journal-épître d’ Égérie Itinerarium Egeriae. Étude linguistique. Helsinki.

  • Wagner Silvan. 2015. Erzählen im Raum: Die Erzeugung virtueller Räume im Erzählakt höfischer Epik. Berlin.

  • Walde Christine. 2006. „Memoria (Mnemotechnik)“. DNP 1206–1208.

  • Walker Peter W.L. 1990. Holy city holy places? Christian Attitudes to Jerusalem and the Holy Land in the Forth Century. Oxford.

  • Wandhoff Haiko. 2003. Ekphrasis. Kunstbeschreibungen und virtuelle Räume in der Literatur des Mittelalters. Berlin.

  • Wandhoff Haiko. 2004. „Eine Pilgerreise im virtuellen Raum. Das Palästinalied Walthers von der Vogelweise“. In Kunst der Bewegung. Kinästhetische Wahrnehmung und Probehandeln in virtuellen Welten 73–90. Bern.

  • Wannenmacher Julia Eva. 2005. Hermeneutik der Heilsgeschichte. De septem sigillis und die sieben Siegel im Werk Joachims von Fiore. Leiden.

  • Waßenhoven Dominik. 2009. Skandinavier unterwegs in Europa. (1000–1250). Untersuchungen zu Mobilität und Kulturtransfer auf prosopographischer Grundlage. Berlin.

  • Webb Ruth. 2009. Ekphrasis Imagination and Persuasion in Ancient Rhetorical Theory and Practice. Farnham.

  • Weber Erica. 2005. Traveling Through Text: Message and Method in Late Medieval Pilgrimage Accounts. New York/London.

  • Weidemann Margarete. 1977. „Reliquie und Eulogie. Zur Begriffsbestimmung geweihter Gegenstände in der fränkischen Kirchenlehre des 6. Jahrhunderts“. In Die Ausgrabungen in St. Ulrich und Afra in Augsburg 1961–1968 herausgegeben von Joachim Werner 353–373. München.

  • Weigel Sigrid. 2015. Grammatologie der Bilder. Berlin.

  • Weingarten Susan. 1999. „Was the Pilgrim from Bordeaux a Woman? A Reply to Laurie Douglass“. Journal of Early Christian Studies 7: 291–297.

  • Weingarten Susan. 2005. The Saint’s Saints. Hagiography and Geography in Jerome. Leiden Boston.

  • Wellbery David. 2003. „Stimmung“. Ästhetische Grundbegriffe. Historisches Wörterbuch in sieben Bänden 5: 703–733.

  • Wenz Karin. 1997. Raum Raumsprache und Sprachräume. Zur Textsemiotik der Raumbeschreibung. Tübingen.

  • Wenz Karin. 2009. „Linguistik/Semiotik“. In Raumwissenschaften herausgegeben von Stephan Günzel 208–224.

  • Wenzel Horst. 1995. Hören und Sehen. Schrift und Bild. Kultur und Gedächtnis im Mittelalter. München.

  • Wenzel Horst. 2001. „Augenzeugenschaft und episches Erzählen. Visualisierungsstrategien im Nibelungenlied“. In 6. Pöchlarner Heldenliedgespräch. 800 Jahre Nibelungenlied. Rückblick – Einblick – Ausblick herausgegeben von Klaus Zatloukal 215–234. Wien.

  • Wenzel Horst. 2009. Spiegelungen. Zur Kultur der Visualität im Mittelalter. Berlin.

  • Wenzel Horst und Stephen Jaeger Hrsg. 2005. Visualisierungsstrategien in mittelalterlichen Bildern und Texten. Berlin.

  • Wenzel Horst und Kathryn Starkey Hrsg. 2007. Imagination und Deixis. Studien zur Wahrnehmung im Mittelalter. Stuttgart.

  • Westra Haijo Jan. 1995. „The Pilgrim Egeria’s Concept of Place“. Mittellateinisches Jahrbuch 30: 93–100.

  • Westrem Scott D. 2001. Broader Horizons: A study of Johannes Witte de Hese’s Itinerarius and medieval travel narratives. Cambridge.

  • Wettlaufer Jörg. 2001. Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters. Eine analytische Bibliographie herausgegeben von Werner Paravicini Teil 1: Deutsche Reiseberichte bearbeitet von Christian Halm 2. korrigierte und ergänzte Auflage mit einem Nachtrag von Jörg Wettlaufer und Werner Paravicini. Frankfurt am Main.

  • Wettlaufer Jörg. 2010. „Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters. Das Projekt einer Digitalisierung der Editionen und eines Themenportals im Internet [Les récits de voyageurs européens à la fin du Moyen Âge. Le projet de digitalisation des éditions et d’ un portail de recherche sur internet]“. In Relations échanges et transferts en Europe dans les derniers siècles du Moyen Âge herausgegeben von Bernard Guenée und Jean-Marie Moeglin 539–555. Paris.

  • Wiegand Herbert. 1983. „Felix Fabri. Dominikaner Reiseschriftsteller Geschichtsschreiber 1441/42–1502“. Lebensbilder aus Schwaben und Franken 15: 1–28.

  • Wilcox Miranda. 2006. „Alfred’s Epistemological Metaphors: Eagan Modes and Scip Modes“. Anglo-Saxon England 35: 179–217.

  • Wilken Robert Louis. 1985. „Heiliges Land“. TRE 14: 684–694.

  • Wilken Robert Louis. 1992. The Land called Holy. Palestine in Christian History and Thought. New Haven.

  • Wilkinson John. 2002. Jerusalem pilgrims before the crusades. 2. Aufl. Warminster.

  • Willand Marcus. 2014. Lesermodelle und Lesertheorien: Historische und systematische Perspektiven. Berlin.

  • Winkler Norbert. 1999. „Dietrich von Freiberg und Meister Eckhart in der Kontroverse mit Thomas von Aquin: Intellektnatur und Gnade in der Schrift ‚Von der wirkenden und der vermögenden Vernunft‘ die Eckhart von Gründig zugeschrieben wird“. In Dietrich von Freiberg. Neue Perspektiven seiner Philosophie herausgegeben von Karl-Hermann Kandler Burkhard Mojsisch und Franz-Bernhard Stammkötter 189–223. Amsterdam.

  • Wis Marjatta. 1958. „Fructus in quo Adam peccavit: über frühe Bezeichnungen der Banane in Europa und insbesondere in Deutschland“. Neuphilologische Mitteilungen 59: 1–34.

  • Wolf Beate. 2010. Jerusalem und Rom: Mitte Nabel – Zentrum Haupt: die Metaphern Umbilicus mundi und Caput mundi in den Weltbildern der Antike und des Abendlandes bis in die Zeit der Ebstorfer Weltkarte. Frankfurt am Main.

  • Wolf Gerhard. 1989. „Die deutschsprachigen Reiseberichte des Spätmittelalters“. In Der Reisebericht. Die Entwicklung einer Gattung in der deutschen Literatur herausgegeben von Peter J. Brenner 81–116. Frankfurt am Main.

  • Wolf Gerhard. 2012. „Deutschsprachige Reiseberichte des 14. und 15. Jahrhunderts. Formen und Funktionen einer hybriden Gattung“. In Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter III Reiseberichte und Geschichtsdichtung v–xxviii. Berlin.

  • Wolf Norbert Richard. 1987. Wissensorganisierende und wissensvermittelnde Literatur im Mittelalter: Perspektiven ihrer Erforschung. Kolloquium 5.–7. Dez. 1985. Wiesbaden.

  • Wolfzettel Friedrich. 2003. „Zum Problem mythischer Strukturen im Reisebericht“. In Erkundung und Beschreibung der Welt. Zur Poetik der Reise- und Länderberichte herausgegeben von Xenja von Ertzdorff und Gerhard Giesemann 3–30. Amsterdam/New York.

  • Woods D. 2002. „Arculf’s luggage: The sources for Adomnán’s De locis sanctis“. Eriú 52: 25–52.

  • Worm Andrea. 2003. „Steine und Fußspuren Christi auf dem Ölberg. Zu zwei ungewöhnlichen Motiven bei Darstellungen der Himmelfahrt Christi“. Zeitschrift für Kunstgeschichte 66: 297–320.

  • Worm Andrea. 2014. „Mapping the History of Salvation for the Mind’s Eyes. Context and Function of the Map of the Holy Land“. In Visual Constructs of Jerusalem herausgegeben von Bianca Kühnel Galit Noga-Banai und Hanna Vorholt 315–329. Turnhout.

  • Worstbrock Franz-Josef. 1999. „Wiedererzählen und Übersetzen“. In Mittelalter und frühe Neuzeit. Übergänge Umbrüche und Neuansätze 128–142. Tübingen.

  • Yates Francis. 1966. The art of memory. Cambridge.

  • Yeager Suzanne M. 2011. Jerusalem in medieval narrative. Cambridge.

  • Zapf Volker. 2012. „Burchardus de Monte Sion“. In Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter III Reiseberichte und Geschichtsdichtung herausgegeben von Wolfgang Achnitz 282–284. Berlin.

  • Zeller Rosmarie. 1997. „Erzähler“. Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft 1: 502–505.

  • Ziegler Joseph. 1931a. „Die Peregrinatio Aetheriae und das Onomastikon des Eusebius“. Biblica 12: 70–84.

  • Ziegler Joseph. 1931b. „Die Peregrinatio Aetheriae und die Heilige Schrift“. Biblica 12: 162–198.

  • Zrenner Claudia. 1981. Die Berichte der europäischen Jerusalempilger (1475–1500). Ein literarischer Vergleich im historischen Kontext. Frankfurt am Main Bern.

  • Zumthor Paul. 1994. „The Medieval Travel Narrative“. New Literary History 25: 809–824.

  • Zwijnenburg-Tönnies Nicky. 1998. „Die Kreuzwegandacht und die deutschen Pilgertexte des Mittelalters.“ In Fünf Palästina-Pilgerberichte aus dem 15. Jahrhundert herausgegeben von Randall Herz Dietrich Huschenbett und Frank Sczesny 225–260. Wiesbaden.

Erzählte Bewegung

Narrationsstrategien und Funktionsweisen lateinischer Pilgertexte (4.-15. Jahrhundert)

Series: