Homo animal nobilissimum

Konturen des spezifisch Menschlichen in der naturphilosophischen Aristoteleskommentierung des dreizehnten Jahrhunderts. Teilband 1

Series:

This monograph deals with the philosophical approach of thirteenth-century masters to concrete, practical manifestations of 'quantum ad naturalia' in human lives in their commentaries on Aristotle’s works on natural philosophy, both his genuine works and those then considered genuine. It inquires into what they deemed worthy of philosophical debate regarding this topic and how they tackled it. The first of the two volumes describes the cultural surroundings, the scholars’ way of approaching the topic, and their discourses on the peculiarity (singularity, unity, consistency) of humankind and on its internal differentiation according to gender, stage of life, social stratification, and differences due to ethnic status or geographic (climatic) diversity. This is the first comprehensive source-based study of the subject; it draws heavily on unedited texts.
Restricted Access

E-Book:

EUR €206.00USD $276.00

Biographical Note

Theodor W. Köhler, Ph. D. (1969, Pontificio Ateneo S. Anselmo, Rome) is Professor emeritus of Philosophical Anthropology at Salzburg University. His publications include numerous studies on medieval philosophy including Grundlagen des philosophisch-anthropologischen Diskurses im dreizehnten Jahrhundert (Brill, 2000).

Table of contents

Vorwort
Vorbemerkung

I. Der Gegenstand, seine Eingrenzung und seine Behandlung in der Forschung

II. Das Interesse an den konkreten Ausprägungsweisen des Menschlichen im geistigen Umfeld der Epoche
1. Die von allseitigem Interesse getragene Zuwendung zu den Natursachverhalten
2. Die Gewichtung von Einzelsachverhalten, Beobachtung und Erfahrung
3. Auswirkungen der neuen Perspektiven und weiterer Anstöße auf die philosophische Befassung mit dem Menschen

III. Ansatzstruktur der naturphilosophischen Betrachtung des spezifisch Menschlichen
1. Die hauptsächlichen Fragenkomplexe
2. Die Artikulierung der Merkmale des spezifisch Menschlichen

IV. Das methodische Instrumentarium und sein Einsatz
1. Das Paradigma des Tiervergleichs
2. Kollaterale Vergleiche
3. Empirisch-apriorische Argumentationsweise

V. Die Einzigkeit und Geschlossenheit der menschlichen Spezies
1. Die Frage nach der Einzigkeit der Spezies Mensch und der Vielfalt der Tierarten
2. Die Frage nach der Einheit und Geschlossenheit der menschlichen Spezies

VI. Die Binnendifferenzierung der menschlichen Spezies
1. Die Binnendifferenzierung nach Geschlechtern
2. Die Binnendifferenzierung nach Altersstufen
3. Die Binnendifferenzierung nach sozialer Schichtung
4. Ethnische und geographisch-klimatisch bedingte Binnendifferenzierungen

VII. Vorläufiges Zwischenergebnis und Ausblick

Quellen und Literatur
A. Ungedruckte Quellen
B. Edierte Quellen
C. Literatur
Handschriftenregister
Personenregister
A. Antike und Mittelalter
B. Neuzeit
Sachregister

Readership

All those interested in intellectual history, especially the history of philosophical anthropology, the history of medicine and biology, as well as philosophers and medievalists.

Index Card

Collection Information