Erzählte Welten im Richterbuch

Narratologische Aspekte eines polyfonen Diskurses

Series:

Das Richterbuch präsentiert einen Rückblick in die Geschichte des Volkes Israel, der eine große Vergangenheit (re)konstruiert und zugleich einen äußerst kritischen Blick auf diese Zeit wirft.
Die vorliegende Studie zeigt, wie die Erzählzyklen des Richterbuchs das zentrale Thema, die Suche nach einer verbindlichen und lebensförderlichen Ordnung, aus verschiedenen Blickwinkeln darstellen und reflektieren. Die unterschiedlichen Perspektiven treten dabei miteinander in einen kontroversen Dialog, der keine eindeutige oder einseitige Einordnung dieser Epoche erlaubt. Eine detaillierte narratologische Analyse der erzählten Welten der Texte und ihrer Figuren zeigt, dass die Komposition und Zusammenstellung der einzelnen Erzählungen zwar Systematisierungen der Epoche andeuten, diese jedoch stets wieder dekonstruieren. So bleibt das Richterbuch ein Rückblick zwischen Bewunderung und Befremden.

The Book of Judges presents a (re)construction of Israel’s history that recalls a splendid past but simultaneously offers a very critical view. This study focuses on the narrated worlds of the stories and the way they contribute to the central theme: the search for obligatory and beneficial guidelines for the people. A detailed narratological analysis of the narrated worlds shows how the different perspectives presented in the texts engage in a controversial dialogue. Although the composition of the stories indicates a systematisation, these attempts are repeatedly deconstructed. Thus the Book of Judges eludes any one-sided interpretation and remains a retrospection between admiration and disconcertment.

Hardback : List price

EUR €115.00USD $150.00
Biographical Note
Susanne Gillmayr-Bucher, Dr.theol. (1994) ist Professorin für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz, Österreich. Ihre aktuellen Veröffentlichungen beschäftigen sich mit dem Buch der Richter, den Psalmen, Metaphern, Identität und Alterität sowie der Rezeption biblischer Texte in moderner Literatur.

Susanne Gillmayr-Bucher, Dr.theol. (1994) is Professor of Biblical Studies at the Catholic-Theological Private University of Linz, Austria. Her recent publications include articles on the book of Judges, Psalms, metaphors, otherness and the reception of biblical texts in modern literature.
Review Quotes
"...es un libro que se hace valer, no solamente por su contenido sino además por detalles adicionales de calidad. Para mencionar algunos, un manejo del idioma alemán fácil de comprender (¡invalorable para alguien para quien no es la lengua materna!), poquísimos errores de tipeo y una presentación cuidada en un libro de calidad, que da gusto tener en las manos."

Mercedes L. García Bachmann, Vox Scripturae
Readership
Alle, die am Richterbuch oder an narratologischen Zugängen zu biblischen Büchern allgemein Interesse haben.
TheologInnen, ExegetInnen, Fachbibliotheken, Studierende.

All interested in the Book of Judges or narratological approaches to biblical books in general. Academic libraries, graduate and undergraduate students, theologians, exegets.
Index Card
Collection Information