Herrscherideal und Herrschaftskritik bei Philo von Alexandria

Eine Untersuchung am Beispiel seiner Josephsdarstellung in De Josepho and De somniis II

Series:

Die in der Arbeit vorgenomme Auslegung der Schriften De Josepho und De Somniis II von Philo von Alexandria liest die beiden gegensätzlichen Darstellungen der Josephfigur als Beitrag zum Herrschaftsdiskurs. Die ambivalenten Tendenzen der biblischen Josephfigur bilden für ihn den Ausgangspunkt am Beispiel Josephs, Strukturen sowohl tyrannischer als auch idealer Herrschaft zu untersuchen. Philos Kenntnis griechisch-hellenistischer Philosophie sowie sein Verständnis der Tora als göttlich inspiriertem Text ermöglicht ihm, den politischen Charakter auf unterschiedlichen Ebenen zu reflektieren. Die Spannung zwischen beiden Traktaten bleibt dabei bestehen und kann als bewusste Darstellung gelungener und tyrannischer Herrschaft gedeutet werden. Zugleich entwickelt Philo aus den Ambivalenzen der Josephfigur heraus ein Herrschaftskonzept, welches aufgrund des Toraverständnisses politisches Handeln aus Abhängigkeiten befreit und universale Handlungsvorgaben und Kontrollinstanzen aufzeigt.

--------

The exegesis of De Josepho and De Somniis II intended in this work read the two portrayals of Joseph as Philo’s contribution to the discourse on government. The ambivalent tendencies in the Joseph figure form the point of departure for Philo in using it for examining structures of tyrannical and ideal rule. Philo’s knowledge of Greek-Hellenistic philosophy and his understanding of the Torah enables him to reflect upon the political character on different levels. Thus the tension between both treatises can be interpreted as a conscious portrayal of effective and of tyrannical rule. At the same time Philo develops a concept of government out of the ambivalences of the Joseph figure, which, on the basis of the understanding of the Torah, liberates political action from dependencies and points out universal guidelines for action and the authorities responsible for control of them.
Restricted Access

E-Book:

EUR €149.00USD $211.00

Biographical Note

Friederike Oertelt, Dr. theol. (2012) im Neuen Testament, Philipps-Universität Marburg, Studium der Evangelischen Theologie in Marburg und Jerusalem. Sie ist Wissenschaftliche Assistentin an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

---------------------------

Friederike Oertelt, Dr. theol. (2012) in New Testament, Philipps-Universität Marburg, studied Protestant Theology in Marburg and Jerusalem. She is academic staff member at the Augustana Hochschule Neuendettelsau.

All jene, die sich für griechische und hellenistische Philosophie interessieren, Forschende und Studierende des Antiken Judentum, des Neuen Testament und der Hebräischen Bibel, insbesondere diejenigen, die an der Frage politischen Konzepten der Antike interessiert sind.

-----------------------

All those interested in ancient Greek and Hellenistic philosophy, scholars of Judaism in antiquity, New Testament and Hebrew Bible scholars, especially those interested in the question of ancient political philosophy.