Die Vorgeschichte des slavischen Aoristsystems

mit der kommentierten Belegsammlung der Aoristformen und Formen des präteritalen passiven Partizipiums im Altkirchenslavischen

Series:

Die Vorgeschichte des slavischen Aoristsystems proposes a new look on the paradigmatic organization of the finite verb in Proto-Slavic. It rests on the study of the diachronic and synchronic conditioning of paradigmatic preferences of Proto-Slavic primary verbs and is shown to account for the complementary distribution of partially syncretistic aorist stem formations into six classes (bases of the systematic description adopted here). Major development trends reveal clear parallels with other Indo-European branches. Along with the discussion of paradigmatic constellations, diachronic background, etymology and grammar, the work comprises a nearly complete attestation of aorists and past participles of primary verbs including prefixal compounds in canonic OCS and those outside the canon, and is designed as an extensive reference book both for Indo-Europeanists and Slavists.

Die Vorgeschichte des slavischen Aoristsystems bietet eine neue systematische Beschreibung des älteren gemeinslavischen Verbalsystems aus synchroner und diachroner Perspektive. Im Zentrum steht die nahezu vollständige Erfassung und Bewertung der Aoristformen des Altkirchenslavischen. Sie erscheinen hier in neuer paradigmatischer Klassifikation (in sechs Klassen), mit ausführlicher Dokumentation ihrer Beleglage und ihrer synchronischen Oppositionen (: Präsens- und Infinitivstämmen, Partizipien). Die systematische und historische Konditionierung der paradigmatischen Präferenzen primärer Verbalstammbildungen wird neu beleuchtet.
Ihre sprachgeschichtliche Verankerung wird im Vergleich mit inner- und außerslavischen Entsprechungen nach dem aktuellen Stand – unter Einschluss der Prosodie – dargestellt. Das Buch eignet sich als Referenzorgan zum slavischen Verbum für Slavisten, Indoeuropäisten und allgemeine Sprachwissenschaftler.
Restricted Access

E-Book:

EUR €148.00USD $196.00

Biographical Note

Katsiaryna Ackermann Ph.D. (2011), University of Vienna, is postdoc University-Assistant at the Department of Slavonic Studies there. This is her first major monograph on Slavic historical morphology. Her other publications touch upon Baltic-Slavic accentology, Indo-European and Baltic-Slavic historical morphology and syntax.

Katsiaryna Ackermann, Ph.D. (2011), Universität Wien, ist derzeit PostDoc Univ.-Assistentin am Institut für Slavistik dieser Universität. Das ist ihre erste große Monographie zur slavischen historischen Morphologie. Andere Publikationen umfassen Fragen der baltisch-slavischen Akzentologie, Indoeuropäischen, Baltisch-Slavischen historischen Morphologie und Syntax.

Readership

Language department libraries, researchers (and teachers) of Slavic languages, other Indo-European languages, and General Linguistics, post- and undergraduates, specialists doing textual research in Old Church Slavic, e.g. Christian religious studies.

Slavistische und andere Sprachfachbereichsbibliotheken und Institute, Forscher, Lehrer, Studenten slavischer und anderer indoeuropäischer Sprachen, der allgemeinen und historischen Sprachwissenschaft, sowie jene die sich mit der Textanalyse des Altkirchenslavischen befassen.