Die politische Rolle der stadtrömischen Plebs in der Kaiserzeit

Series:

Die politische Rolle der stadtrömischen Plebs in der Kaiserzeit engages with the topical question of the political role of the Roman plebs in the imperial period and seeks to reconstruct how it may have looked in practice and how it can be defined. Detailed source criticism of Tacitus, Suetonius, Dio Cassius, and others demonstrates that the passages thematizing citizens are primarily narrative in function. This approach further sharpens our understanding of the plebs’ actual historical actions both regarding their causes, forms, and extent, as well as their attitude towards the emperors. This reappraisal allows for new insights and corrects numerous prior assessments, especially with regard to the function assigned the plebs as part of the so-called ‘system of acceptance’.

Die politische Rolle der stadtrömischen Plebs in der Kaiserzeit befasst sich mit der vieldiskutierten Frage, wie die politische Rolle der stadtrömischen Plebs in der Kaiserzeit ausgesehen haben mag und wie sie definiert werden kann. Die Autorin kann anhand intensiver Quellenkritik, insbesondere der Werke des Tacitus, Sueton und Cassius Dio, einerseits zeigen, dass die Passagen zum Volk in erster Linie eine narrative Funktion erfüllen. Andererseits ermöglicht genau dieser Zugang, die Kenntnisse über die historischen Aktivitäten zu schärfen: etwa hinsichtlich Auslösern, Formen oder Umfang, aber auch der Haltung der Plebs gegenüber den Principes. Dadurch werden neue Einblicke gewährt und etliche Positionen der bisherigen Forschung korrigiert. Als unhaltbar erweist sich insbesondere die Rolle, die der Plebs im sogenannten ,Akzeptanzsystem‘ zugesprochen wird.
Restricted Access

E-Book:

EUR €105.00USD $121.00

Biographical Note

Katja Kröss (doctoral examination 2013 in Ancient History, Ludwig-Maximilians-Universität Munich) is currently a Postdoc at said university. Her research focuses on socio-political aspects of the Roman Empire and Classical Greece.

Katja Kröss (Promotionsprüfung 2013 in Alter Geschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München) ist gegenwärtig Postdoktorandin an derselben Universität. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf soziopolitischen Aspekten der Kaiserzeit und des klassischen Griechenlands.

Readership

Anyone with an interest in Roman history, in the nature and ideology of the principate, in the literary construction of imperial Roman history, and in socio-political crowd dynamics.

Alle, die an Römischer Geschichte, an Fragen nach dem Wesen und der Ideologie des Prinzipats, an der literarischen Konstruktion kaiserzeitlicher Geschichte und an Massenverhalten interessiert sind.

Information

Collection Information