Die Philosophie John McDowells

Ein Handbuch

John McDowell ist einer der einflussreichsten Philosophen der Gegenwart. Wenige philosophische Werke der letzten dreißig Jahre haben eine derart breite und weltweit geführte Diskussion ausgelöst wie seine John-Locke-Lectures, die 1994 unter dem Titel Mind and World veröffentlicht wurden. Zudem ist McDowell als Autor einer Vielzahl von Aufsätzen bekannt, die in den jeweiligen Themengebieten als Klassiker gelten. In diesem Buch wird die Philosophie John McDowells zum ersten Mal in deutscher Sprache in Form eines Handbuchs umfassend dargelegt. Die einzelnen Beiträge gehen hierbei über die bloße Einführung hinaus und zeichnen auf der Höhe der gegenwärtigen Forschung die intensive Debatte um McDowells Werk nach, das dabei zugleich einer kritischen Prüfung unterzogen wird. Das Handbuch ist in drei Teile untergliedert: Der erste Teil umfasst acht Beiträge, die sich den Kernthemen von McDowells Philosophie zuwenden. Teil zwei widmet sich in fünf Kapiteln McDowells Anschlüssen an die Philosophen Aristoteles, Kant, Frege, Wittgenstein und Davidson. Schließlich wird McDowells Denken im dritten Teil in die Traditionen der hermeneutischen, der phänomenologischen und der klassischen deutschen Philosophie eingeordnet und aus deren Perspektiven auf Anschlussmöglichkeiten hin untersucht.

Login via Institution

Prices from (excl. VAT):