Athenäum

Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft. 23. Jahrgang 2013

Series: 

Aus dem Inhalt:
Ulrich Breuer, Nikolaus Wegmann: Editorial

Abhandlungen
Alberto Bonchino: Vom Urozean zu Tränen der Natur. Baader und Schubert zwischen Freiberger und Dresdner Romantik (1788-1808)
Ulrich Breuer: Ethik der Ironie? Paratextuelle Programmierungen zu Friedrich Schlegels Idee der Komödie und Ludwig Tiecks Der gestiefelte Kater
Jan Urbich: Friedrich Schlegels frühromantischer Symbolbegriff. Überlegungen zum poetologischen Problemhorizont der Goethezeit

Interview
Dagmar Lorenz: Intellektueller mit Bauchlandung? Ein Gespräch über Friedrich Schlegel mit Ulrich Breuer und Armin Erlinghagen

Funde
Hans Dierkes: Vier unveröffentlichte Briefe Dorothea Veits und Friedrich Schlegels aus dem Jahr 1802

Labor
Philipp Weber: »Conjuncturen des Zufalls«. Zu Natur und Bildung bei Friedrich Schiller und Novalis

Mit Rezensionen von Manuel Bauer, Alberto Bonchino, Christopher Busch, Mark-Georg Dehrmann, Armin Erlinghagen, Maren Jäger, Norman Kasper, Kai Kauffmann, Joel B. Lande, Thomas Meissner und Christine Waldschmidt
Ulrich Breuer, Prof. Dr. phil., lehrt Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und ist Gründungspräsident der Friedrich Schlegel-Gesellschaft.
Nikolaus Wegmann, Prof. Dr. phil., ist Lehrstuhlinhaber am German Department der Princeton University, USA, und Vizepräsident der Friedrich Schlegel-Gesellschaft.
  • Collapse
  • Expand