Fichtes Bildtheorie im Kontext, Teil II

Systematische Funktionen des Bildbegriffs

Series:

This volume examines Fichte's notion of the image in the systematic domains of ethics, philosophy of history, political philosophy, philosophy of language, aesthetics, and the philosophy of religion. Several contributions investigate from various viewpoints the central feature of Fichte’s late philosophy that, in terms of image theory, human freedom is understood as the ability to understand oneself as the image of an absolute that transcends all appearances. These investigations reveal that Fichte's image theory underlies his late ethics, state theory, and educational conception and thus characterizes the peculiar meaning in which Fichte's late philosophy is still to be understood as an expression of an Enlightenment project that goes beyond mere theory. This volume also contains the three papers awarded with the "Fichte Prize for Young Researchers" in 2018.

Der vorliegende Band untersucht Fichtes bildtheoretisches Denken von der Theorie der Einbildungskraft bis in die systematischen Bereiche der Ethik, der Geschichtsphilosophie, der politischen Philosophie, der Sprachphilosophie, der Kunsttheorie und der Religionsphilosophie. Dass die Freiheit des Menschen bildtheoretisch aus der in seinem Selbstbewusstsein angelegten Fähigkeit zu verstehen ist, sich als Bild eines alle Erscheinungen transzendierenden Absoluten zu verstehen, ist ein zentraler Gedanke der Spätphilosophie Fichtes, der in mehreren Beiträgen unter verschiedenen Fragestellungen in den Blick genommen und diskutiert wird. Dabei zeigt sich, dass diese These Fichtes seiner späten Ethik, Staatstheorie und Erziehungskonzeption zugrunde liegt und damit den eigentümlichen Sinn prägt, in dem auch Fichtes Spätphilosophie noch als Ausdruck eines über die bloße Theorie hinauszielenden Aufklärungsprojekts zu verstehen ist. Der Band wird von drei Beiträgen beschlossen, die 2018 mit dem “Fichte-Preis für junge Forscher” ausgezeichnet wurden.

Prices from (excl. VAT):

€110.00$132.00
Add to Cart
Christian Klotz is Professor of Philosophy at the Federal University of Goiânia (Brazil). He authored Kants Widerlegung des problematischen Idealismus (1993) and Selbstbewußtsein und praktische Identität (2002) and several papers about the philosophy of Kant and German Idealism.
Matteo Vincenzo d’Alfonso is Professor of Philosophy at the University of Ferrara (Italy). His research focuses on classical German philosophy from Kant to Schopenhauer. He authored Il male nel mondo, Milano/Udine, 2017, Schopenhauers Kollegnachschriften der Metaphysik- und Psychologievorlesungen G. E. Schulzes (Göttingen 1810), Würzburg, 2008, Vom Wissen zur Weisheit. Fichtes Wissenschaftslehre 1911, Amsterdam/New York, 2005, and several papers about the philosophy of Schopenhauer and Fichte.

Christian Klotz ist Professor für Philosophie an der Bundesuniversität von Goiânia (Brasilien). Er ist Autor von Kants Widerlegung des problematischen Idealismus (1993) und Selbstbewußtsein und praktische Identität (2002) sowie zahlreicher Aufsätze zur Philosophie Kants und des Deutschen Idealismus.
Matteo Vincenzo d’Alfonso ist Professor für Geschichte der Philosophie an der Universität von Ferrara (Italien). Sein Forschungsschwerpunkt ist die deutsche Klassische Philosophie von Kant bis Schopenhauer. Er ist Autor von Il male nel mondo, Milano-Udine, 2017, Schopenhauers Kollegnachschriften der Metaphysik- und Psychologievorlesungen G. E. Schulzes (Göttingen 1810), Würzburg, 2008 und Vom Wissen zur Weisheit. Fichtes Wissenschaftslehre 1811, Amsterdam/New York, 2005, sowie zahlreicher Aufsätze zur Philosophie Schopenhauers und Fichtes.
All interested in philosophy of the image, transcendental Philosophy and the philosophy of German Idealism in particular the philosophy of Johann Gottlieb Fichte. The book is mostly addressed to specialists and post-graduate students.

All diejenigen, die sich für die Philosophie des Bildes, die Transzendentalphilosophie und die Philosophie des Deutschen Idealismus im Besonderen diejenige J.G. Fichtes, interessieren.