Unverfügbares Verinnerlichen

Figuren der Einverleibung zwischen Eucharistie und Anthropophagie

Unverfügbares Verinnerlichen. Figuren der Einverleibung zwischen Eucharistie und Anthropophagie präsentiert in exemplarischen Studien vom Mittelalter bis zur Gegenwart die Literaturgeschichte der Einverleibung als kulturellen Ausdruck der Unverfügbarkeit. Die Figur der Einverleibung ist in der Literaturgeschichte von ubiquitärem Gebrauch bei der Verhandlung fundamentaler anthropologischer Erfahrungen wie Glaube, Begehren, Liebe, Sexualität, Macht, Trauma, aber auch der Möglichkeiten und Grenzen sprachlicher Mitteilbarkeit. Sie erscheint damit als eine Figur, die die kulturellen Herausforderungen auf der Schwelle zwischen dem Verfügbaren und dem Unverfügbaren offenlegt.

Unverfügbares Verinnerlichen. Figuren der Einverleibung zwischen Eucharistie und Anthropophagie offers a new approach to the literary history of incorporation as a cultural expression of contingency in exemplary readings from the Middle Ages to the Present. Incorporation is a figure used in literary history to deal with fundamental anthropological experiences such as believe, desire, love, sexuality, power, trauma, as well as the possibilities and limits of linguistic expression. It is thus proved a figure that reveals the cultural challenges situated at the threshold between control and the uncontrollable.
Yvonne Al-Taie, Michaela Bill-Mrziglod, Stephanie Blum, Kai Bremer, Margit Dahm-Kruse, Sina Dell’Anno, Marta Famula, Philippe P. Haensler, Stefanie Heine, Juliane Prade-Weiss, Christoph Schmitt-Maaß, Elias Zimmermann, Dominik Zink

Prices from (excl. VAT):

$153.00
Add to Cart
Yvonne Al-Taie, Dr. phil. (2012), Friedrich-Schiller-Universität Jena, ist Akademische Rätin a. Z. an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sie hat Monographien und Aufsätze zu zahlreichen Autoren und Themen veröffentlicht, unter anderem Tropus und Erkenntnis. Sprach- und Bildtheorie der deutschen Frühromantik (Göttingen 2015).

Marta Famula, Dr. phil. (2012), Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn. Veröffentlichungen zur Literatur der Romantik sowie Gegenwartsliteratur, unter anderem Fiktion und Erkenntnis. Dürrenmatts Ästhetik des ethischen Trotzdem (Würzburg 2014).

Yvonne Al-Taie, Dr. phil. (2012), Friedrich-Schiller-Universität Jena, teaches Germanic Literature at Kiel University. She has published monographs and articles on a wide range of authors and topics including Tropus und Erkenntnis. Sprach- und Bildtheorie der deutschen Frühromantik (Göttingen 2015).

Marta Famula, Dr. phil. (2012), Otto-Friedrich-University of Bamberg, teaches German literature at the University of Paderborn. She has published anthologies and articles on romanticism and contemporary literature, including Fiktion und Erkenntnis. Dürrenmatts Ästhetik des ethischen Trotzdem (Würzburg 2014).
Wissenschaftler*innen und Studierende der Literatur- und Kulturwissenschaften sowie angrenzender Wissenschaftsbereiche, die sich für Fragen der Unverfügbarkeit und Symbolik der Einverleibung in der Literatur- und Kulturgeschichte interessieren.

Scholars and students of literary and cultural studies as well as of similar fields who are interested in the symbolism of incorporation in literary and cultural history.